Ferienhaus Canarias

Mansión Canaria Abaco: Kanarisches Herrenhaus in Puerto de la Cruz

Interessieren Sie sich für kanarische Architektur? Dann sollten Sie es nicht verpassen, die Villa Abaco in Puerto de la Cruz zu besuchen. Im Norden der Insel Teneriffa – in der Hafenstadt Puerto de la Cruz – finden Sie ein sehenswertes Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert. In der wunderschönen Villa finden Sie nicht nur ein Museum, das Mansión Canaria Abaco beherbergt auch ein hervorragendes Restaurant. Das fantastische Bauwerk, das auf dem Land der Familie eines einstigen Eroberers des kanarischen Archipels errichtet wurde, blickt auf eine ereignisreiche Geschichte zurück.

Rückblick in die Vergangenheit:

Zu den Eroberern, die Teneriffa bereits vor einigen Jahrhunderten einnahmen, zählte auch der Oberbefehlshabers Alonso Fernandes de Lugo. Der Oberbefehlshaber hatte einen Neffen - Bartolome Benitez de Lugo – der als Lohn für seinen Einsatz im Kampf gegen die Guanchen (die Ureinwohner der Insel) den Landsitz La Mansión de Durazno (heute Mansión Canaria Abaco) erhielt. Bartolome Benitez de Lugo nutzte sein Anwesen, um dort Zuckerrohr anzubauen und setzte sich dafür ein, dass auf Teneriffa eine Zuckerrohrfabrik und eine Getreidemühle errichtet wurden. De Lugo, der zu einem erfolgreichen und einflussreichen Geschäftsmann geworden war, ermöglichte auch den Bau eines Franziskanerklosters in La Orotava.

Bartolome Benitez de Lugos Besitz wurde fortan von Generation zu Generation weitervererbt.

Im 16. Jahrhundert wurde dort Wein angebaut - im 18. Jahrhundert ließ der achte Besitzer des Landsitzes dort nicht nur das Herrenhaus „La Casona“ erbauen, er ließ dort auch eine Kapelle errichten. Er widmete seine Kapelle dem „Heiligen Anton“. Wer Haus und Ländereien erben wollte, der musste von diesem Tag an den Namen Anton oder auch Antonia tragen. 

Die Eigentümer des 19. Jahrhundert entschieden sich dazu, das Haus zu vermietet. Zu den Mietern zählte auch eine englische Familie, die mit ihrer Gouvernante nach Teneriffa umgesiedelt war. Die Gouvernante ließ im Haus ein Gebet anbringen, dass noch heute dort zu finden ist:

Einige haben Nahrung und können nicht essen,

andere möchten essen und haben keine Nahrung.

Wir haben Nahrung und können essen,

dafür danken wir dem Herrn.

Im 20. Jahrhundert wurde der Landsitz dann mehrmals verkauft.

1970 erwarb der Brite Paul Denhem das Anwesen, um dort seinen Ruhestand zu verbringen. Der britische Staatsbürger liebte seinen Landsitz und restaurierte ihn liebevoll.

Paul Denhem verstarb im Jahre 1993 - seine Kinder erbten das Herrenhaus. Da jedoch niemand von ihnen dort leben wollte, entschied sich die Familie dazu, ihren Besitz an Don Raul Hernandez Alonso zu verkaufen – den heutigen Eigentümer des Anwesens.

Abaco: Museum, Restaurant und Cocktailbar

Heute können Sie im Mansión Canaria Abaco nicht nur hervorragend essen, Sie erhalten in der Cocktailbar des Hauses auch fantastische Drinks. Besonders schön ist die große Terrasse des Abacos, auf der rund 80 Gäste eine atemberaubend schöne Aussicht genießen können. Dem Betrachtet eröffnet sich der Blick auf die Hafenstadt Stadt Puerto de la Cruz und auf den Atlantik.

Das Restaurante Abaco ist ein beliebter Veranstaltungsort. Ob Hochzeit, Taufe oder Jubiläum – wer vorhat, im Abaco zu feiern, der wird hier sicher einen unvergesslichen Tag verbringen.

Gut zu wissen:

Wenn Sie möchten, dann haben Sie die Möglichkeit im Mansión Canaria Abaco (an jedem Donnerstag) die wöchentliche Vorführung des spanischen Balletts zu besuchen. Es wird Flamenco getanzt. Das Event beginnt um 20:30 Uhr - Einlass ist ab 20:00 Uhr.

Erwachsene zahlen 25 Euro Eintritt – Kinder (bis zu 14 Jahren) zahlen die Hälfte.

Ein besonderer Abend lässt sich vom VIP-Bereich aus genießen. Die Kosten dafür liegen bei 32 Euro, im Preis enthalten ist ein Glas Champagner. Das Platzangebot im VIP-Bereich ist begrenzt – reservieren Sie rechtzeitig!

An den Wintersonntagen können Sie im Abaco (ab 19:00 Uhr) – zu einem Eintrittspreis von 10 Euro – klassische Konzerte erleben. Reservieren Sie im Voraus!

Es lohnt sich, an einer Führung durch das Herrenhaus teilzunehmen. Zum Museumsbesuch gehört eine folkloristische Aufführung, Sie erhalten einen Cocktail.

Anschrift und Öffnungszeiten

Restaurante Abaco - Camino Casa Grande – Urbanización el Durazno - Puerto de la Cruz.

Reservierung sind unter den Rufnummern 0034 922 374 811 oder 0034 922 370 107 möglich. Die Fax-Nummer lautet: 0034 922 370 630.

Das Abaco ist von Mittwoch bis Samstag von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr und von 19:00 Uhr bis um 23:00 Uhr geöffnet. Am Sonntag können Sie das Restaurant in der Zeit von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr und von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr aufsuchen. Die Cocktailbar ist Mittwoch bis Freitag von 13:00 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet, Samstag von 13:00 Uhr bis um 01:30 Uhr und am Sonntag von 13:00 Uhr bis 22:00 Uhr.

Museumsführungen werden am Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und am Samstag in der Zeit von 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr angeboten.

Infos und Bilder finden Sie unter: www.abacotenerife.com.

Wir wünschen Ihnen schöne Stunden in Puerto de la Cruz!

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

https://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/kanarisches-herrenhaus-puerto-de-la-cruz-r489.html