Ferienhaus Canarias

GPS Wanderungen auf Teneriffa

Vulkan Pico del Teide Teneriffa als größte aller Kanarischen Inseln bietet eine traumhaft Kulisse, um einen abwechslungsreichen Urlaub zu erleben. Faszinierende Strände und Küsten, bizarre Schluchten, natürliche Wälder und Lava-Wüsten... Die Natur auf der Insel des ewigen Frühlings ist einzigartig. Kein Wunder, dass sie bekannt und beliebt bei Wanderern ist. Einmal Spaniens höchsten Berg, den Pico del Teide, bezwingen und von seinen 3718 Meter auf die Insel und das azurblaue Meer schauen... Oder die unterschiedlichen Vegetationen des Teno- oder Anaga-Gebirges entdecken... Hier werden Wanderträume wahr. Wege verschiedener Schwierigkeitsgrade schlängeln sich um die gesamte Insel. Ein echtes Wanderparadies!

Jetzt Unterkunft finden

 

GPS auf Teneriffa...

Jedoch kann es besonders in den höher gelegenen Gebieten leicht zu plötzlichen Wetterumschwüngen kommen. Viele Wege sind zudem schlecht beschildert, so dass es schwierig sein kann, den richtigen Pfad zu finden und zu gehen. Um jederzeit die Gewissheit zu haben, sich nicht in den teilweise dicht verzweigten, unübersichtlichen Wegen zu verlaufen, bieten sich die GPS-Tracks an. Denn wer möchte heutzutage noch Karten mich sich schleppen, die generell für Teneriffa nicht gut verzeichnet sind?

Aber was genau bedeutet GPS? Das sogenannte Global Positioning System (GPS) bezeichnet ein weltweites, kostenloses Ortungssystem, das auf bestimmte Wanderrouten programmiert werden kann. Es bietet jedem Wanderer bei jedem Wetter die Möglichkeit, immer zu wissen, wo er sich befindet und wo er lang gehen muss, um an sein Ziel zu gelangen. Auch dichte Nebelbänke beeinflussen die Funktionstüchtigkeit der Geräte und deren Ortung nicht. Unabhängig von Internet-Empfang, Sichtbedingungen und Orientierungspunkten kann man sich in der Schönheit der Natur verlieren und findet trotzdem jederzeit seinen Weg zu seiner Ferienwohnung oder Ferienhaus. Die genaue Position wird zu jeder Zeit geortet und auf einer digitalen Karte auf dem Gerät angezeigt. Die ideale Möglichkeit, um sorgenfrei zu wandern.

Wandern auf Teneriffa - zwei Wanderer vor dem Teide

Planung ist manchmal alles...

Bereits in der Vorplanung können Sie festlegen, welchen Wanderweg Sie gehen möchten. Auch markante Orte, die Sie unbedingt sehen möchten, können im Vorfeld eingespeichert werden. Und Sie sparen Zeit, indem Sie sich während der Tour nicht mehr verlaufen. Teilen Sie anschließend Ihre Lieblingswege mit Bekannten und Freunden im Internet. Sie werden es Ihnen danken. Viele GPS-Wandertouren können Sie bereits kostenfrei im World Wide Web herunterladen. In Kombination mit einer Rasterkarte können Sie sorgenfrei Ihrem Hobby, dem Wandern, nachgehen.

 

Touren auf Teneriffa

Es gibt verschiedene interessante GPS-Wandertouren auf Teneriffa. Hier finden Sie eine kleine Auswahl:

Route 1: Montana Grande - Palm Mar

Von Palm Mar führt eine schöne Wanderroute in Richtung Süden bis zum Paraje Natural Malpais de Rasca. Dort kann man den Montana Gorda besteigen. Eine alte Siedlung in der Nähe ist ein Besuch wert. Die nächsten Berge, der Montana Cumplida und Montana Grande, warten anschließend schon auf Sie. Ein atemberaubender Ausblick wird Sie für Ihre Wanderung belohnen!

Länge der Tour: 7,06 km

Höhe: 51m-170m

Anstieg: 164m

Abstieg: 183m

Route 2: Mirador Centinela - San Miguel

Vom Mirador Centinela führt ein alter Eselspfad bis zu La Hoya. Es handelt sich hierbei um einen bekannten, alten, kanarischen Ort. Von hier aus wandert man weiter bis zum Barranco del Drago und gelangt schließlich nach Tamaide und San Miguel. In diesen Orten kann man sich eine kleine Pause gönnen und sich stärken, um anschließend die Wanderung nach El Roque durchzuführen. Zurück über La Hoya gelangt man wieder zum Anfangspunkt Mirado Centinela.

Länge der Tour: 10,61 km

Höhe: 449m-638m

Anstieg: 385m

Abstieg:384m

Route 3: Camino de las Lajas

Im Süden Teneriffas beginnt die Route in Aldea Blanca. Von dem Weg Paso del Cambado kommt man geradewegs zum Mirador Centinela. Hier kann man den wunderschönen Blick genießen. Anschließend geht man weiter. Der Weg führt durch das Barranco de Arujo zum Ort Tamaide. Auf dem Rückweg kommt man an dem Camino de las Lajas entlang, bis man schließlich Aldea Blanca erreicht. Eine interessante Wanderung mit fantastischen Ausblicken erwartet Sie.

Länge der Tour: 10,66km

Höhe: 260m-614m

Anstieg: 498m

Abstieg: 501m

 

Lesen Sie auch dazu:  Wandern auf Teneriffa - alles was das Herz begehrt

Um weitere Routen zu finden, klicken Sie hier!

Möchten Sie Teneriffas Umgebung und Natur auf Schusters Rappen erkunden, seien Sie gut vorbereitet und informieren Sie sich über GPS-Tracks auf der Insel. Kein Verirren mehr... die  beste Möglichkeit, immer auf Ihrem geplanten Weg zu bleiben...

Jetzt Unterkunft speziell für Wanderer finden

zurück zur Blogübersicht

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/gps-wanderungen-teneriffa.html