Ferienhaus Canarias

2018: Statisten gesucht | Hollywood auf Teneriffa

In den letzen Monaten des Jahres 2018 ist auf Teneriffa viel los: Hollywood ist auf der Vulkaninsel zu Gast – gleich zwei Kinofilme werden hier in den kommenden drei Monaten gedreht. Weltbekannte Schauspieler wie Mel Gibson, Collin Farrell und Sylvester Stallone reisen zu Dreharbeiten an.

Stallone wird für seinen Film Rambo V vor der Kamera stehen, während Mel Gibson und Colin Farrell mit den Dreharbeiten für den Hollywoodstreifen War Pigs beschäftig sein werden. Die Dreharbeiten finden an verschiedenen Orten statt – einige Szenen werden in der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife gedreht, andere an unterschiedlichen Schauplätzen im Norden und im Süden der Insel.

Es werden Statisten gesucht!

Für beide Produktionen werden noch Frauen und Männer als Statisten gesucht. Die Bewerber müssen zwischen 18 und 65 Jahre alt sein. Die wichtigste Voraussetzung, um bei einem der Filme mitwirken zu können, ist ein dunkler Teint und ein mexikanisches Aussehen. Die männlichen Darsteller dürfen gerne einen Bart und (oder) Koteletten tragen, Tätowierungen sind kein Problem. Wer sich für eine Statistenrolle bewerben will, der hat auf der Website des Beschäftigungsportals von Santa Cruz de Tenerife die Möglichkeit dazu. Das Portal ist unter www.empleneacracuz.com zu erreichen. Die Bewerber müssen sich auf der Seite registrieren – die Bewerbungsfrist läuft am 21. Oktober 2018 aus.

Immer mehr hochklassige Filme werden auf Teneriffa gedreht

Die Vulkaninsel im Atlantik war zwar schon immer ein beliebter Drehort für Kino- und Fernsehproduktionen, doch in den letzten Jahren wurden dort vermehrt Hollywoodfilme mit Starbesetzung gedreht.

  • Vor drei Jahren war Matt Damon auf Teneriffa zu Gast und stand dort für den fünften Teil der Bourne-Reihe vor der Kamera – im Spätsommer dieses Jahres kam auch Gal Gadot auf die Insel, um hier sich hier für Teile der Comicverfilmung Wonder Woman in Szene zu setzen.

In der Vergangenheit wurden hier verschiedene Szenen des Affenspektakels „Planet der Affen“ und der weltbekannten Space Opera „Star Wars“ gedreht.

  • Für Aufsehen sorgte das Steinzeitdrama „One Million Years B.C.“ (Eine Million Jahre vor unserer Zeit), das im Jahre 1966 im Teide Nationalpark gedreht wurde - Stein des Anstoßes war damals das Outfit der Hauptdarstellerin Raquel Welch, die in einem knappen Ziegenfell Bikini zu sehen war.

Selbst Heinz Ehrhard und Peter Kraus hatten schon im Jahre 1964 das Vergnügen unter der kanarischen Sonne vor der Kamera zu stehen: Einige Szenen des Musikfilms „Wenn man Baden geht auf Teneriffa“ wurden auf der Vulkaninsel gedreht – hauptsächlich fanden die Dreharbeiten jedoch in München und auf Gran Canaria statt. Man ging damals davon aus, dass die Zuschauer nicht bemerken würden, dass der Film – der eigentlich auf Teneriffa spielt – auf einer anderen Insel des kanarischen Archipels gedreht wurde. Der Film wurde jedoch ohnehin nie zum Kassenschlager. Die Kritiker äußerten sich über die Handlung des Streifens alles andere als positiv, lobten jedoch die Naturschönheit der Drehorte.

Der Inselpräsident ist hoch erfreut

Carlos Alonso – Präsident der Insel Teneriffa – freut sich darüber, dass seine Insel bei den Filmemachern und Produzenten immer beliebter wird. Kritiker dieser Entwicklung wies er darauf hin, dass die Wirtschaft der Insel vom Film-Boom profitiere, da die Filmteams viel Geld auf der Insel lassen würden. Stimmt! Nicht nur zahlreiche Unterkünfte sind während der Dreharbeiten belegt, auch wird viel Geld für Lebensmittel, Transport und Filmmaterial ausgegeben.

Teneriffa - sonniges Steuerparadies im Atlantik

Erwähnenswert ist aber auch, dass es viele Produzenten auf die Kanarischen Inseln zieht, weil sie dort in den Genuss von Steuervorteilen kommen. Am 01. Januar des Jahres 2015 ist auf dem Archipel ein Wirtschafts- und Steuergesetz in Kraft getreten, das den Filmproduktionen steuerliche Vorteile einräumt. 

Wenn also immer mehr Hollywoodstreifen auf Teneriffa gedreht werden, liegt das nicht nur daran, dass die Insel eine wundervolle Kulisse anzubieten hat – bei der Wahl des Drehortes wird auch auf die entstehenden Kosten geachtet.

Gut zu wissen:

Der erste (dokumentierte) Film, der auf Teneriffa gedreht wurde trug den Titel „Mujeres isleñas de Tenerife abasteciendo de carbón a la escuadra”. Was – frei übersetzt – so viel bedeutet wie „Die Inselfrauen von Teneriffa liefern Kohle an die Truppe“. Der Film wurde im Jahre 1896 gedreht.

So, nun wird es aber Zeit, dass du dich um deine Bewerbung als Statist kümmerst!

Wir hoffen, du hast das passende Aussehen und wünschen dir viel Erfolg!

zurück zur Blogübersicht

Südwestküste: Meerblick FeWo + WLAN
Südwestküste: Meerblick FeWo + WLAN
Tolles Haus! Pool, Wlan +Meerblick
Tolles Haus! Pool, Wlan +Meerblick
Teneriffa Ferienhaus mit Pool
Teneriffa Ferienhaus mit Pool
Ferienhaus mit Pool & Meerblick
Ferienhaus mit Pool & Meerblick
Casita del Patio - Finca "La Paz"
Casita del Patio - Finca "La Paz"

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

https://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/teneriffa-2018-drehort-hollywoodfilme.html