Teneriffa - Lufthansa bringt die Urlauber auf die Kanaren Insel

Teneriffa - Lufthansa bringt die Urlauber auf die Kanaren Insel

Durch Grenzschließungen wegen Corona bangten viele Fluggesellschaften um ihre Existenz, auch die Lufthansa. Es wurden einige Hilfen vom Staat beansprucht, um sich über Wasser zu halten. Zusätzlich mussten von den Fluggesellschaften selbst existenzsichernde Maßnahmen ergriffen werden. So kürzte auch die Lufthansa ihren Flugplan und führten nur noch jeden zehnten geplanten Fernflug und jede fünfte geplante Nah- und Mittelstrecke aus.

Im Oktober 2020 erholte sich die Fluggesellschaft langsam und beschloss die kanarischen Inseln in ihre Flugziele mit aufzunehmen. Nun fliegen sie mehrmals die Woche direkt von Deutschland nach Gran Canaria (LPA) und Teneriffa (TFS). Der Flugplan ist zur Zeit vollkommen ausreichend, da die meisten Urlauber zum Wochenende hin starten. Und das schon ab einen günstigen Preisen von ab 164 Euro.

Neben der Muttergesellschaft bietet auch die Tochtergesellschaft Eurowings Flüge an. Diese sind meist noch günstiger, aber ebenso seltener und nur von weniger Flughäfen aus nutzbar. Eurowings fliegt meist einmal die Woche.

Zuerst fand man zum Großteil Geschäftsleute in den Fliegern, doch mittlerweile sind auch wieder Touristen, Digitale Nomaden und Langzeiturlauber unterwegs. Wer kann versucht dem kalten Wetter in Deutschland, der Schweiz und Österreich zu entfliehen.

 

Aber nicht nur das, inzwischen weiß jeder, das auf den Kanaren des Wetter nicht nur sonnig warm ist, sondern auch, das,alle Geschäfte, Gastronomie, Freizeiteinrichtungen, Fitnessstudios, Strände usw. geöffnet sind. Klar gibt es auch auf den Kanaren gewisse Einschränkungen und Hygienemaßnahmen, dennoch gestaltet sich das Leben auf den Inseln weitgehend normal. Außerdem ist das warme Klima, der blaue Himmel, das Meer und die teils herrlich grüne Landschaft wahrer Balsam für die Seele und die Psyche. Das wiederum wirkt sich unserer Meinung nach, auch positiv auf das Immunsystem aus, was wiederum die Gesundheit fördern kann.

Längst haben das auch Home-Office-Arbeiter erkannt. Dank des schnellen Internet das nun vielerorts per Glasfaser vorhanden ist arbeiten nun viele von den Inseln aus anstatt vom Büro zu Hause. Tagsüber arbeiten und am Abend und Wochenende noch ein wenig am Strand relaxen, in den Bergen wandern oder einfach nur auf der eigenen Terrasse sitzen, den Blick aufs Meer genießen und ein wenig vom Arbeitstag erholen. Noch besser ist es, wenn man ein Ferienhaus mit eigenem Garten oder vielleicht sogar mit einem eigenen Pool hat. Abends mit der Familie oder Freunden grillen, im Garten im Schatten eines Baumes den Arbeitstag abschließen und dann sich vielleicht später noch im Pool erfrischen.

Da es neben dem Hotel auch die Option private Ferienwohnungen und Ferienhäuser gibt, welche weitaus sicherer in Corona-Zeiten sind, fangen mehr und mehr Leute wieder an zu reisen. Und warum auch nicht? Nach der Landung nimmt man sich einen Mietwagen, wodurch man im Auto schon keine Maske mehr braucht und nicht mehr in Kontakt mit anderen ist. Von dort aus geht es zur gebuchten Unterkunft in der man wieder nur mit der eigenen Familie, dem Partner oder mitreisenden Freunden, ganz für sich alleine ist. Ein weiterer großer Vorteil bei einem Ferienhaus ist auch, das Sie das Grundstück, den Garten, den Pool, die Terrasse für sich allein haben und schon von daher keine Maske tragen müssen.

Vergleicht man dies mit einem Hotel müsste man schon allein für das Frühstücksbuffet die Maske aufsetzen. Ebenso wäre dies in Poolbereichen der Fall, weshalb man mit einem Privatpool weitaus besser dasteht.

Bevor man nach Teneriffa fliegen kann, benötigt man einen negativen Corona-Test, welcher mit den jeweiligen persönlichen Daten versehen sein muss, einen QR-Code, der am Zielort gescannt wird und die Radar-Covid-App auf dem Handy, um Ansteckungen zu vermeiden.

Momentan gilt auf Teneriffa eine Ausgangssperre von 22Uhr abends bis 6Uhr morgens. Das Schöne ist: es hat fast alles auf. Auch Schwimmen und Wandern ist natürlich möglich. Solange einem auf dem Weg keiner begegnet und man den Mindestabstand einhalten kann, kann man die Maske sogar abnehmen. Sogar Fitnessstudios haben geöffnet, hier darf jedoch nur mit Maske trainiert werden. Insgesamt sind auch die meisten Touristenattraktionen nutzbar.

Also kann man sagen, dass die Wohlfühlkriterien auf den Kanaren momentan weit aus besser sind als in Deutschland. Sie sind dadurch, dass sie zu Europa gehören auch ein recht günstiges Reiseziel mit einem tollen Klima, welches man sonst nur außerhalb Europas findet.

Im Moment fliegt Lufthansa von folgenden Flughäfen nach Teneriffa:

  • Ab München Nonstop und mehrmals die Woche
  • Ab Frankfurt Nonstop und mehrmals die Woche
  • Ab Nürnberg, Leipzig / Halle, Hannover, Dresden, Berlin, Hamburg, Stuttgart, Bremen.

zurück zur Blogübersicht

Casita del Patio - Finca "La Paz"
Casita del Patio - Finca "La Paz"
  • Süd Granadilla de Abona
  • 3 Gäste / ca. 52 m²
Meerblick-FeWo 4 | Pool beheizt
Meerblick-FeWo 4 | Pool beheizt
  • Süd Los Gigantes / Puerto Santiago
  • 4 Gäste / ca. 100 m²
Tolles Haus! Pool, Wlan+Meerblick
Tolles Haus! Pool, Wlan+Meerblick
  • Süd Guia de Isora
  • 6 Gäste / ca. 220 m²
Ferienhaus mit Pool & Meerblick
Ferienhaus mit Pool & Meerblick
  • Nord La Matanza
  • 4 Gäste / ca. 70 m²
Icod: Haus im Wandergebiet+Sauna
Icod: Haus im Wandergebiet+Sauna
  • Nord Icod de los Vinos
  • 4 Gäste / ca. 54 m²

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 17:30 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

https://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/lufthansa-teneriffa.html