Ferienhaus Canarias

Vorsicht - Betrüger und Diebe gibt es auch auf Teneriffa!

Vorsicht - Betrüger und Diebe...

Teneriffa ist ein sicheres Reiseziel – Angst vor bewaffneten Überfällen müssen Sie hier nicht haben, auch die Gefahr, Opfer eines Terroranschlags zu werden, ist schwindend gering!

Dennoch sollten Sie auch auf Teneriffa einiges beachten - denn listige Diebe, dreiste Betrüger und freche Abzocker treiben auch unter der kanarischen Sonne ihr Unwesen. Und sie tun es gern! Denn nur allzu oft fallen arglose Touristen auf ihre gemeinen Tricks herein.

Lesen Sie hier, worauf Sie in Ihrem Urlaub unbedingt achten sollten.

Unseriöse Urlaubs- und Kaufangebote

Vielleicht haben Sie schon einmal etwas von „Timesharing“ gehört – so nannte man es früher, wenn - gegen Zahlung eines bestimmten Gesamtpreises - das Recht erworben werden konnte, eine Unterkunft (langfristig) für einen bestimmten Zeitraum des Jahres nutzen zu können. Dem potenziellen Käufer wurden traumhafte Apartments und Häuser in bester Lage präsentiert. Wer sich dazu entschieden hatte, ein Nutzungsrecht zu erwerben, musste – gleich bei Vertragsabschluss - tief ins Portemonnaie greifen.

Der Begriff „Timesharing“ wird heute für den Verkauf von unseriösen Urlaubmodellen nur noch äußerst selten gebraucht – heute wird man versuchen, Ihnen „Holidaypacks“ zu verkaufen oder will Sie als Mitglied eines „Urlaubsclubs“ anwerben.

Wie schon zu Zeiten des Timesharings, wird man Ihnen auch heute noch verführerische Objekte (in einer paradiesischen Lage)vorführen, an denen Sie ein langfristiges Nutzungsrecht erwerben können.

Tun Sie das nicht!
In den meisten Fällen handelt es sich um unseriöse Angebote!

Am Ende wird man von Ihnen die sofortige Zahlung eines hohen Geldbetrages verlangen und Tausende von Euro von Ihnen einfordern. Bei dem Apartment oder dem Haus, an dem Sie die Nutzungsrechte erworben haben, handelt es sich fast nie um das Objekt, das man Ihnen vorgeführt hat – wenn überhaupt, existiert lediglich eine oftmals minderwertige Unterkunft, in der Sie in den nächsten Jahren Ihren Urlaub verbringen „dürfen“.

Seriöse von unseriösen Angeboten zu unterscheiden ist schwer.

Unsere Tipps:

  • Je aufdringlicher und aggressiver der Werber sie bedrängt, umso schneller sollten Sie das Weite suchen!
  • Unterzeichnen Sie niemals einen Vertrag, ohne sich vorher von einem deutschsprachigen Notar (ihrer Wahl) beraten zu lassen!

An Werbefahrten teilnehmen

Gut möglich, dass Ihnen auf der Insel Prospektverteiler begegnen, die Ihnen eine Werbung für eine kostenlose Inselrundfahrt in die Hand drücken. Man wird versuchen, Sie mit Gratisangeboten – wie zum Beispiel einem leckeren Mittagessen oder Kaffee und Kuchen – in die Fänge gewiefter Verkäufer zu locken.

Gehen Sie davon aus, dass es sich – bei jeder kostenlosen Rundfahrt – um eine Werbeveranstaltung handelt, bei der Sie zum Kauf völlig überteuerter Waren gedrängt werden.

Nehmen Sie niemals an derartigen Verkaufsveranstaltungen teil, die Verkäufer sind mehr als dreist und lassen erst dann locker, wenn Sie dem Kauf der teuren Ware(n) zugestimmt haben.

Gefälschte Markenware kaufen

Besonders auf Märkten, Flohmärkten und Basaren werden immer wieder Fälschungen von Markenwaren angeboten. Ob Kleidung, Accessoires oder Elektroartikel – das Angebot ist groß! Und so verführerisch…

Die Sachen sind toll! Und mal ehrlich, wer möchte nicht einen hübschen Artikel erwerben, der dem Original zum Verwechseln ähnlich sieht, aber nur einen Bruchteil davon kostet.
Dennoch müssen wir Ihnen vom Kauf dieser Waren abraten, denn bei Ihrer Heimreise können Ihnen die Sachen ernsthafte Probleme bereiten. Entdecken Zollbeamte die gefälschte Markenware, wird Ihnen der Spaß an den hübschen „Schnäppchen“ schnell vergehen – der Zoll wird nicht nur die Sachen einbehalten, er wird auch ein Bußgeld verhängen. Lesen Sie mehr über generell wichtiges für Ihren Urlaub auf der Seite: Urlaubstipps!

Internet im Hotel nutzen

Kaum zu glauben, aber wahr: Internetangebote in Ferien- und Hotelanlagen können schnell die Urlaubskasse sprengen!

In fast allen Hotels gehört eine kostenlose WLAN-Verbindung zum guten Service.

Ein paar besonders gierige Betreiber von Hotel- und Ferienanlagen haben allerdings ein gutes Geschäft gewittert – sie werben zwar mit WLAN in allen Zimmern, verraten Ihnen aber nicht, was es Sie kostet.

Sie werden es vermutlich erst bei Ihrer Abreise bemerken, denn am Ende Ihres Urlaubsaufenthaltes wird abkassiert – und das kann teuer werden!

Achten Sie daher bitte unbedingt darauf, dass Ihnen der Internetzugang (ausdrücklich) kostenlos zur Verfügung steht.

Wertsachen unter Verschluss halten

Natürlich wissen Sie es längst – doch man kann es nicht oft genug sagen – Wertsachen, die (wenn auch nur für einen kurzen Moment) unbeobachtet herumliegen, sind meist schneller verschwunden, als man es glauben würde!
Denken Sie daran: Auch auf Teneriffa schlafen die Diebe nicht!
Bitte lassen Sie daher Ihre Wertgegenstände niemals aus den Augen.

Unser Tipp:

Verwahren Sie die Wertsachen, die Sie nicht ständig bei sich tragen können,  im Safe oder geben Sie die Gegenstände an der Hotelrezeption ab.

Passen Sie auf sich auf!

Achten Sie gut auf Ihre Sachen und auf Ihr Geld! Besonders in den Touristenzentren sollten Sie vorsichtig sein und gut darauf achten, was Ihnen (von wem) angeboten wird.

Wie wäre es, wenn Sie dem Trubel entgehen? In einem Ferienhaus mit Pool (oder einer Ferienwohnung) in ruhiger Lage, können Sie sich sorglos entspannen und Ihren wohlverdienten Urlaub genießen!

Wir wünschen Ihnen traumhafte Urlaubstage!

Jetzt Schöne Ferienwohnung mit Pool finden

Ferienhaus mit Pool & Meerblick
Ferienhaus mit Pool & Meerblick
Apartment mit Pool in San Andrés
Apartment mit Pool in San Andrés
Medano: FeWo in Meerlage + WiFI
Medano: FeWo in Meerlage + WiFI
Kl. Landhotel - Suite mit Balkon
Kl. Landhotel - Suite mit Balkon

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/unserioese-angebote-teneriffa-r290.html