Ferienhaus Canarias

Pyramiden der Guanchen von Güimar

Finden Sie jetzt Ihre UnterkunftGüinmarDie sechs Pyramiden von Güimar im Süden Teneriffas mit ihrer magisch-mythischen Wirkung faszinieren und polarisieren die Besucher der kanarischen Insel. Lange Zeit befanden sich diese Bauwerke unbeachtet inmitten landwirtschaftlicher Nutzflächen. Man schenkte ihnen wenig Bedeutung und riss sogar drei der ursprünglich neun Pyramiden ab, um dieses Material für andere Bauprojekte nutzen zu können. Erst der norwegische Forscher und Weltenbummler Thor Heyerdahl spekulierte über deren historische Herkunft dieser Pyramiden und ließ mit seiner Theorie die ganze Welt aufhorchen.

Finden Sie jetzt Ihre Unterkunft

Besonderheiten der Pyramiden auf Teneriffa

Teneriffas Pyramiden sind rechteckige Bauten, welche aus mehreren, nach oben verkleinerten Terrassen bestehen. Entsprechend dieser Bautypik werden sie auch als Stufenpyramiden bezeichnet. Für die Kunstfertigkeit ihrer Schöpfer spricht die Bauweise. Die Pyramiden wurden ohne Nutzung von Mörtel weitgehend aus unbehauenem Lavagestein geschichtet. Die einzelnen Schichten stammen aus unterschiedlichen Entstehungszeiten. Die früheste wird auf das 19. Jahrhundert datiert. Unter einer Pyramide wurde bei Ausgrabungen eine Lava Höhle gefunden, in der Utensilien aus der Guanchen Zeit entdeckt wurden. Hier liegt aber nur der Hinweis vor, dass dieser Bereich von den kanarischen Ureinwohnern als Höhlenwohnung genutzt wurde, die Pyramiden jedoch nicht zu dieser Zeit entstanden sind. Entgegen ursprünglicher Annahmen einer zweckfreien Erbauung zeigen Bearbeitungsspuren an den Eckbereichen der Pyramiden eine zielgerichtete Errichtung. Jedoch liegt bis heute die genaue Funktion dieser Pyramiden im Dunkel der Vergangenheit. Es gibt mittlerweile unterschiedliche Theorien zu dem Phänomen Pyramiden auf Teneriffa.

Theorie des norwegischen Forschers Thor Heyerdahl

Anfang der neunziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts wurde der norwegische Ärchäologe und Ethnologe Thor Heyerdahl auf die Pyramiden von Teneriffa aufmerksam. Nach seiner Theorie belegen die Pyramiden von Güinmar auf Teneriffa antike weltweite Handelsbeziehungen. Ägyptische Sonnenanbeter hätten auf ihrem Weg nach Mittelamerika Halt gemacht und diese Bauten errichtet. Er belegte dies mit der Genauigkeit ihrer Errichtung sowie mit auffallenden Ähnlichkeiten hinsichtlich der Konstruktion im Vergleich zu peruanischen und mesopotamischen Pyramiden. Aufgrund von Grabungsergebnissen wird diese These ausgiebig diskutiert. Andere Forscher, wie z. B. Aparicio Juan und Esteban López, haben die Pyramiden von Güímar eher mit den Freimaurern aufgrund ihrer Symbolik in Beziehung gesetzt. Die Bauten sind und bleiben ein Mysterium!

Park der Pyramiden auf Teneriffa

Seit dem Jahre 1998 sind die gut erhaltenen sechsstufigen Pyramiden Teneriffas auf einem Areal von 65.000 qm in einem eigenen Park (Pirámides de Güímar) zu besichtigen. Diese Ausgrabungsstätte informiert Besucher umfassend über die interessanten Relikte der Vergangenheit, u.a. über ihren Bezug zu astronomischen Phänomenen wie der Sonnenwende, sowie über Heyerdahls Vorstellungen von Teneriffa als kultureller Drehscheibe zwischen den Kontinenten Amerika, Europa und Afrika. Der Besuch im Museum nahe den Pyramiden lohnt. Dort befindet sich u.a. ein Nachbau der RA II, einem Floss aus Schilfrohr, mit welchem Thor Heyerdahl den Atlantik befuhr. So bewies er die Möglichkeit der Ausbreitung von Zivilisationen durch die transatlantische Seefahrt. Von besonderem Interesse im Pyramidenmuseum sind sicherlich auch die Exponate aus der Zeit der Guanchen, der Ureinwohner Teneriffas.

Ein besonderes Highlight ergibt sich für die Besucher der Pirámides de Güímar an der Sonnenwende (21. Juni): Der doppelte Sonnenuntergang. Aufgrund der Ausrichtung der Pyramiden nach astrologischen Begebenheiten können Touristen dieses Phänomen beobachten. Wenn man sich auf der Hauptachse der Bauten befindet, sieht man wie die Sonne hinter einem Berg untergeht und nach einigen Minuten wieder kurz aufgeht, bevor sie schließlich endgültig unter geht. Ein wirklich interessantes Ereignis, dass Sie als Urlauber erleben dürfen, wenn zu sich zur Zeit der Sonnenwende auf Teneriffa befinden. Nähere Informationen finden Sie hier!

Erleben Sie einen unvergesslichen Moment auf Teneriffa und besuchen sie Pyramiden auf der Kanareninsel - die Pirámides des Güímar!

Finden Sie jetzt Ihre Unterkunft

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/teneriffa-pyramiden-gueimar-r58.html