Ferienhaus Canarias

Städte & Orte in Teneriffa - Hauptstadt Santa Cruz

Teneriffa – von großen tourismusreichen Städten bis hin zu typisch kanarischen Dörfern

Teneriffa ist eine sehr vielseitige Insel, wenn nicht sogar die vielseitigste der ganzen Kanaren – ganz Spaniens. Dies zeigt sich nicht nur in der abwechslungsreichen Landschaft vom Teide bis hin zu den Küsten. Nein, das zeigt sich auch an den verschiedenen Städte& Orte   bis hin zu den kleinen Dörfern, sowohl im Norden als auch im Süden.

San Cristobal de La Laguna - mit der ersten Universität Teneriffas

Angefangen bei San Cristobal de La Laguna. Dieser Ort war einst die Hauptstadt Teneriffas. Heute beeindruckt La Laguna durch die Unberührtheit.
Vom Massentourismus wurde der Ort weitestgehend verschont, somit herrscht in den historischen Gassen zwischen Kirchen und alten Gebäuden ein sehr angenehmes Flair. Kirchen und prachtvolle Häuser bieten zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten. Eines der sehenswerten Bauwerke ist das Casa Montanez, es wurde im Kolonialstil erbaut und verfügt über einen Patio mit Holzbalkon.
Die erste Universität auf den Kanaren wurde hier in La Laguna gegründet. Nicht nur Studenten bilden sich hier, auch Familien mit Kindern und junge Leute können sich in dieser Stadt zum Beispiel im Museum für Wissenschaft und Kosmos an Versuchsanordnungen ausprobieren. 

Santa Cruz – die „neue“ Hauptstadt

Heute ist Santa Cruz nicht nur die „neue“ Hauptstadt Teneriffas sondern auch die Verwaltungsmetropole  des Nordostens. Santa Curz und La Palma auf Gran Canaria sind abwechselnd die Hauptstädte der spanischen Inselgruppe, Kanaren. Alle vier Jahre wechseln sich die Städte ab. Dazu kommt das Santa Cruz flächenmäßig die größte Stadt ist.
Die Vororte von Stanta Cruz gehen fließend in die von La Laguna über. Mit einer Straßenbahn können Sie vom Hafen von Santa Cruz bis nach La Laguna fahren.
Santa Cruz hat so einige historische Sehenswürdigkeiten darunter zum Beispiel die historisch älteste Kirche ganz Teneriffas.
Ein Denkmal historischer / militärischer Eroberungsabsichten ist der Hafen mit seiner Befestigungsanlage.

Puerto de la Cruz - eine Stadt im Orotavatal

Puerto de la Cruz ist eine Stadt im Orotavatal, durch das feuchtwarme Klima ist die Umgebung hier sehr grün.
Puerto hat seinen persönlichen Charme behalten, obwohl die touristische Entwicklung auch hier vor ran schreitet.
Die Innenstadt und einige Gebäude außerhalb der Stadt wurden zu  Orten von kultureller Bedeutung erklärt.
Wenn man durch die Stadt spaziert kommt man vorbei an Kirchen, Parks und historischen Gebäuden vorbei.
Neben Restaurants, Bars und Cafés befinden sich in Gebäuden deren typisch kanarischer Stil erhalten wurden.
Eine der bekanntesten Attraktionen in Puerto de la Cruz ist der Loro Parque. Für Wasserratten lohnt sich ein Besuch im Lago Martianez, einem Meerwasserschwimmbad, direkt an der Küste.

Buenavista del Norte – ein kleiner charmanter Ort

Zum Bummeln lädt Ort Buenavista del Norte ein. Der Ort hat durch seine restaurierten Häuser ein typisch kanarisches Flair.
Der nächst gelegene Strandabschnitt ist Playa de las Arenas. Hier sind aus Lavagestein kleine Becken entstanden in denen man sich gut erfrischen kann.
Direkt an der Promenade gibt es das Meerwasserschwimmbad „Piscina Municipal“. Hier stehen Ihnen ein Fitnessraum, Sauna und Caféteria zur Verfügung.
Umgeben von Bananenplantagen ist hier ein ruhiger und entspannter Urlaub abseits des Massentourismus möglich.
Für Golfer gibt es einen 18-Loch Golfplatz etwa 2 Kilometer unterhalb vom Ort.
Buenavista del Norte ist auch ein guter Startpunkt für Wanderungen im Teno-Gebirge.

La Orotava: Nicht nur ein Gemeindegebiet - eine grüne Oase

Auf einer Höhe von etwa 400 Metern über dem Meeresspiegel liegt das Stadtgebiet La Orotava. Das Gebiet von La Orotava erstreckt sich vom Landesinneren vom Pico de Teide bis hin zur Nordküste von Puerto de la Cruz. Es ist das größte Gemeindegebiet von der kanarischen Insel Teneriffa.
Der Ort La Orotava selbst liegt an der Nordwestküste nicht weit entfernt, südlich, von Puerto de la Cruz.
Hier erwartet Sie eine Umgebung mit Weinanbaugebieten und Bananenplantagen die sich durch das Tal verteilen.
Der Ort La Orotava ist in zwei Ortsteile unterteilt, beide stehen wegen ihrer historischen Bedeutung unter Denkmalschutz.

Garachico - ein Dorf auf einer Landzunge

Das Dorf Garachico ist an der Nordküste auf einer nahezu Runden Landzunge auf getrockneten Lavamassen, am Fuß des Teidemassivs, errichtet.
Anfang des 17. Jahrhunderts zerstörten genau diese Lavamassen den alten Ort samt seinem Hafen vollständig.
Das Dorf wurde neu aufgebaut, heute sind die weißen Häuser mit roten Dächern ein toller Ausblick.
In der Altstadt stehen mehrere Kirchen und Museen, aber auch für die Kanaren typische Restaurants in denen Sie einkehren können.
Vor der Küste des Dorfes liegt der Roque de Garachico. Ganz nach dem Motto: Ein Fels in der Brandung.

Icod de los Vinos – ein Ort des seinem Beinamen alle Ehre macht

Der Ort Icod de los Vinos zeigt Ihnen einen architektonischen Querschnitt durch alle Jahrhunderte, besonders in der Calle San Sebastian.
Das Rathaus ist ein Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, noch älter ist die Kirche San Augustin, denn diese ist ein historisches Denkmal des 17.  Jahrhunderts.
Icod ist bekannt für seinen Wein, daher auch sein Beiname „de Vinos“. In diesem Ort können Sie bei einem Besuch in einer der Bodegas der Lokalen Wein kosten.
Jedoch ist es in Icod de los Vinos nicht mit dem Weinanbau getan. Hier erwarten Sie noch weitere spannende Sehenswürdigkeiten. Zum Beispiel:
•    Drachenbaum „Drago Milenario“ im Parque del Drago
•    Cueva del Viento – mit 14km die längste Vulkanröhre/-höhle
Dies waren nur ein paar sehr sehenswerter Städte, Orte oder Dörfer im Norden Teneriffas.

Die Städte im Süden, sowie die Orte und Dörfer sind natürlich ebenso sehenswert wie die im Norden.
Eine Auflistung der Städte/Orte auf Teneriffa finden Sie hier in unserem Reiseführer.

 

Los Cristianos und Las Americas: Tourismushochburgen im Süden

Die Städte im Süden Teneriffas Los Cristianos und Las Americas gehen fließend in einander über. Sie bilden das touristische Hauptzentrum im Süden.
Die Promenade von Las Americas beginnt in Costa Adeje und reicht bis nach Los Cristianos. Entlang dieser Promenade finden Sie schöne helle Sandstrände.
Hier können Sie nicht nur in der Sonne entspannen sondern auch eine Vielzahl an Wassersportarten ausführen.
Jung und Alt haben ihren Spaß im Aquapark Octopus im Dorf San Eugenio Alto. Neben Wasserrutschen und Wildwasserkanäle können Sie in diesem Park auch Delphinshows besuchen.
Eine weitere Attraktionen in der Stadt Las Americas ist der Siam Park. Auf einem weitläufigen Areal garantieren Ihnen hier verschiedenste Rutschen sowie ein Wellenbad und vieles mehr Spaß für die ganze Familie.
Die direkt danebengelegene Stadt Los Cristianos hat dagegen Ihre eigenen Attraktionen.
In Los Cristanos kann man ein wunderbares Strandleben genießen, beliebt bei Einheimischen und Urlaubern ist der Strand „Playa las Vistas“. Los Cristianos zeigt sich als ein  touristischer und gastfreundlicher Ort auf Teneriffa.
Ob typische Küche aus Spanien bzw. der Kanaren, oder doch eher International. In Los Cristianos finden Sie Bars und Restaurants für jeden Geschmack.
Ausgehmöglichkeiten von Cocktailbars bis hin zu Discotheken finden Sie in beiden Orten gleichermaßen.

Das Städtchen - Arona

Arona ist ein guter Startpunkt für Wanderungen im Nationalpark oder am Tafelberg Roque del Conde.
In der Nähe Aronas beginnt der Nationalpark del Teide.  Hier kann man wunderbar Wandern.
Die Küste Arona ist etwas oberhalb von Los Cristianos gelegen und bietet eine Vielzahl an sportlichen Outdoor-Aktivitäten. Von Wassersport bis hin zu Tennis. Wer gerne einen Adrenalinstoß möchte kann in der Nachbargemeinde Adeje Paragliding.
In einem Umkreis von nur 15 Kilometer um die Stadt gib es die schönen Strände Playa las Vistas, Playa Las Américas, Playa Fanabe und drei Golfplätze.

Adeje - eine Gemeinde und eine Stadt

Adeje ist sowohl ein Gemeindegebiet als auch eine Stadt. Adeje, die Stadt, kommt durch ihre gute Lage auf eine Sonnenwahrscheinlichkeit von etwa 3.000 Stunden im Jahr. In Mitten eines grünen Naturschutzgebietes oder auch an der Küste bietet Adeje bei einer Durchschnittstemperatur von 23°C perfekte Voraussetzungen für einen schönen Urlaub.
Rund um den berühmten Barranco del Infierno gilt Adeje als besonders fruchtbar, dies wussten schon die Guanchen, die Ureinwohner der Insel.
Einige der alten Traditionen werden noch heute gepflegt. Dazu gehört eine Festspiel am Karfreitag und das Erntedankfest, Romeria.

Costa Adeje – ein Ort der Luxusvillen und Golf Green

An der Costa Adeje liegen die Bereiche Fañabe, Torviscas, La Caleta. Sie gehören zur Gemeinde Adeje.
Im Laufe der Zeit haut auch der Ort Costa Adeje sich verändert. Heute gehört es zu den edlen Tourismuszonen, fällt Teilweise aber auch zum Touristengebiet Costa Adeje.
Man kann sagen, dass die Orte Costa Adeje und La Caleta fast genauso zusammen gewachsen sind wie Los Cristianos und Las Americas. Dies hängt unter anderem mit dem „Golf Green Adeje“ zusammen, welcher sich genau genommen im Ort La Caleta befindet.
Rund um das weitläufige Gelände des Golfplatzes wird der Ort geprägt wird von Villen und gehobenen Hotel.

Arico – eine Gemeinde von der Südküste bis in die Berge

Ca. 45 Kilometer südwestlich von Santa Cruz liegt die Gemeinde Arico. Diese besteht aus mehreren Teilgemeinden. Darunter zum Beispiel die Dörfer Arico Nuevo und Villa de Arico, beide in den Bergen.
Der Ort steht wegen seiner typisch kanarischen Architektur unter Denkmalschutz.
Arico ist wegen seiner Lage sehr beliebt bei Kletterern, aber auch Entspannen lässt es sich in den traditionellen Teilgemeinden gut.

 

Alle wichtigen "Städte und Orte" auf Teneriffa

Abades  |  Adeje  |  Aeropuerto Norte - Flughafen | Aeropuerto Sur - Flughafen | Afur  |  Aguamansa  |  Alcala  |  Anaga-Gebirge  |  Arafo  |     Arico  |          Arico / Las Eras | Armenime / Adeje | Arona | Bajamar  | Buen Paso | Buenavista del Norte  |  Callao Salvaje | Candelaria  | ChayofaChio |             Costa AdejeCosta del Silencio |  Chamorga  |  Chinamada  |  El Medano  | El Rincon | El Pris  |  El Puertito  |  El Rosario  | EL Salto | El Sauzal  |        El Tanque  |  Fasnia | Garachico  | Güimar  | Granadilla de Abona  | Guia de Isora  |  Icod de los Vinos  |  Igueste de San Andres |   La Caleta  |             La Esperanza |  La Guancha  |  La Laguna  |  La Matanza  | La Orotava  |  La Vega  | Las Americas |  Las Caboneras  |  Las Galletas  |  Las Palomas | Los Abrigos  |  Los Cristianos Los Gigantes  |  Los Realejos  |  Los Silos  |  Masca  |  Mesa del Mar  | Palm Mar | Pedro Alverez  |                              Playa de Americas  | Playa la ArenaPlaya Paraiso | Playa San Juan | Playa San Marcos | Poris de Abona  |  Puerto de la Cruz  |  Puerto Santiago | Punta del Hidalgo  |  Roque Negro  |  San Andres  |  Playa San Juan  |  San Juan de Rambla  |  San Miguel de Abona  |  Santa Cruz  |  Santa Ursula  |  Santiago del Teide  |  Tabaiba | Taborno  |  Tacoronte  |  Tamaimo  |  Taganana  | Tequeste | Teide-Natinoalpark  |  Valle de Arriba  | Valle de GuerraValle de San Lorenzo | Vilaflor  |  Zapato de la Reina |

Wir finden für Sie die ideale Unterkunft auf Teneriffa zu guten Preisen! 

Jetzt Unterkunft finden

Ferienhaus mit Pool & Meerblick
Ferienhaus mit Pool & Meerblick
Apartment mit Pool in San Andrés
Apartment mit Pool in San Andrés
Medano: FeWo in Meerlage + WiFI
Medano: FeWo in Meerlage + WiFI
Kl. Landhotel - Suite mit Balkon
Kl. Landhotel - Suite mit Balkon

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/staedte-teneriffa-hauptstadt-santa-cruz-r235.html