Ferienhaus Canarias

Klima Nationalparque Teide - Wetter und geologische Besonderheiten

El Teide - der höchste Berg SpaniensDer Nationalpark El Teide weist besondere Wetterbedingungen aufgrund seiner geografischen Lage sowie der geologischen Besonderheiten eines aktiven Vulkanmassivs auf. Im Areal gibt es wenig Niederschlag. Es kann zu Wetterstürzen kommen. Wärmere und kältere Temperaturen wechseln in rascher Folge. Während der kälteren Jahreszeit findet man in den höheren Lagen des Berges häufig Minusgrade. Dann bekrönt den Vulkan eine puderzuckerweiße Schneehaube. Während dieser Jahreszeit ist das Gipfelmassiv per Seilbahn nicht erreichbar. Etliche Straßen werden abgeriegelt. Bergbesteigungen zu Fuß sind bei kaltem Wetter nicht gestattet. In den Sommermonaten dominieren in der Region des Nationalparks El Teide hohe Temperaturen. Sonnenschein bei über 40° C prägt die Wetterlage. Hinzu kommt eine starke Höhensonne

 

Jetzt Unterkunft finden

 

Der Teide Nationalpark

Vorbereitungen auf den Besuch des Nationalparks

Aufgrund der starken Sonneneinstrahlung ist auch bei einem "Gipfelsturm" per Seilbahn die Nutzung schützender Kosmetika empfehlenswert. Zudem gilt es bei jedem Wetter Vorräte von Trinkwasser einzuplanen. Wegen der Wetterstürze sollten ein warmer Pullover sowie ein Schirm den Ausflug in den Nationalpark El Teide begleiten. Stellen Sie sich auf die Gegebenheiten ein, um die geologischen Besonderheiten dieser einzigartigen Landschaft am Teide unbeschwert genießen zu können. Dann steht unvergesslichen Erlebnissen nichts im Wege.

 

Der Teide Nationalpark

Geologische Besonderheiten

Der gesamte Bereich des Nationalparks El Teide beeindruckt. Das Areal befindet sich in zwei riesigen, durch Vulkanismus verursachten Kesselvertiefungen. Diese Senken verbindet die Formation der Garcia-Felsen. Diese Felsnadeln zählen zu den geologischen Besonderheiten, da es sich um Reste des einstigen Urvulkans Teide handelt. Der heutige Feuerberg Teide wird von Felsenformationen, Wäldern und grünen, flach zum Meer abfallenden Landschaften begrenzt. In geologischer Hinsicht ist der Vulkanismus bemerkenswert. Dieser hat am Teide mehrere Eruptionsöffnungen bzw. Seitenvulkane hervorgebracht. Beleg dessen ist das breite Farbspektrum verschiedener vulkanischer Ergussmaterialien im Farbspektrum von hellgrauem Bims bis zu schwarzem Basalt. Diese geologischen Besonderheiten des Vulkans vermitteln dem Besucher das Gefühl, auf einer weit im All entfernten Welt zu sein, so bizarr und einzigartig ist das Erscheinungsbild der Umgebung.


Entdecken Sie die wunderschöne Landschaft rund um den Teide - Der höchste Berg Spaniens ist immer eine Wanderung wert!

 

Jetzt Unterkunft finden

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/nationalparque-teide-wetter-r63.html