Ferienhaus Canarias

Waldbrandgefahr auf Teneriffa: Inselregierung warnt vor offenem Feuer

Die Hitzewelle, die derzeit auf Teneriffa und den anderen Kanarischen Inseln für extrem hohe Temperaturen sorgt, stellt nicht nur für Menschen mit gesundheitlichen Problemen ein Risiko da.

Offene Feuer generell verboten!

Schon in den vergangenen Jahren haben immer wieder Waldbrände auf Teneriffa - und einigen anderen Inseln des kanarischen Archipels - „gewütet“ und verheerende Folgen hinterlassen.

Auch jetzt ist die Natur der Inseln wieder in großer Gefahr:
Nachdem in der vergangenen Woche die Waldbrandgefahr als nicht mehr akut eingeschätzt wurde, haben die Inselregierungen die Gefahrenstufe nun wieder heraufgesetzt.

Auf den Inseln Teneriffa, Gran Canaria und Las Palmas gilt ab sofort die höchste Waldbrandgefahrenstufe.

Offene Feuer sind generell untersagt, Verstöße werden mit einer Geldbuße geahndet.

Die meisten Waldbrände werden durch Fahrlässigkeit im Umgang mit Feuer verursacht!

Worauf Sie achten sollten:

Die Waldbrandgefahr ist nicht nur von der Witterung, sondern vor allem auch von der Vegetation abhängig, dies gilt insbesondere für die Kiefernwälder des Anaga- und Tenogebirge. Waldbesucher und Wanderer sollten daher derzeit ganz besonders vorsichtig sein:

-Dass brennende Zigaretten auf keinen Fall in die Natur geworfen werden dürfen, ist Ihnen sicherlich klar. Leider ist man manchmal abgelenkt und mit den Gedanken woanders. Vergessen Sie bitte nie, dass eine kleine Unachtsamkeit eine große Katastrophe verursachen kann!

  • Verzichten Sie bei einem Picknick darauf, den Grill anzumachen – auch auf ausgewiesenen Grillplätzen. Denken Sie an den Funkenflug! Bei der derzeitigen Trockenheit kann selbst das kleinste Fünkchen einen mächtigen Brand auslösen.
  • Werfen Sie keinesfalls Glas in die Natur. Glasflaschen oder Glasscherben wirken wie eine Lupe. Fällt das Sonnenlicht durch das Glas, ist schnell ein Feuer entfacht.
  • Für Autofahrer gilt: Niemals eine Zigarettenkippe aus dem Auto werfen.
  • Selbst das Parken am Wegesrand kann schnell einen Brand verursachen. Der Katalysator, der sich unter dem Fahrzeug befindet, wird sehr heiß und kann trockene Gräser schnell in Flammen aufgehen lassen. Stellen Sie Ihren Wagen daher unbedingt auf einem asphaltierten Parkplatz (oder auf Schotter) ab.

Denken Sie daran:

Ein Waldbrand verursacht erhebliche Schäden. Das Feuer vernichtet nicht nur die Natur und schädigt das Ökosystem nachhaltig – die Tiere, die im Wald ihre Heimat gefunden haben, sind dem Feuer schutzlos ausgeliefert und in akuter Lebensgefahr.

Tipps für den Ernstfall:

Grundsätzlich gilt: Begeben Sie sich nicht unnötig in Gefahr - bringen Sie sich so schnell es geht in Sicherheit!

  • Alarmieren Sie die Feuerwehr! Auf Teneriffa gilt die EU-Notrufnummer 112. Sollten Sie keinen Handy-Empfang haben, dann laufen (oder fahren) Sie schnellstmöglich in den nächstgelegen Ort. Jede Sekunde zählt!
  • Kleinere Brandstellen können (und sollten) Sie sofort austreten. Achten Sie darauf, dass sich die Stelle nicht erneut entzündet.
  • Versuchen Sie die Brandstelle mit Erde, Sand oder Kies abzudecken.

Verhalten Sie sich umsichtig – Natur und Tiere werden es Ihnen danken!

Wir hoffen, dass Sie in Ihrem Urlaub in keine gefährlichen Situationen geraten und wünschen Ihnen einen sicheren Aufenthalt!

Ferienunterkünfte im Wandergebiet

zurück zur Blogübersicht

Ferienhaus mit Pool in La Mancha
Ferienhaus mit Pool in La Mancha
Häuschen in idyll. Wanderumgebung
Häuschen in idyll. Wanderumgebung
Kleines Meerblick Häuschen
Kleines Meerblick Häuschen
El Tanque: FeWo1 • Wlan • 2Terassen
El Tanque: FeWo1 • Wlan • 2Terassen

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/waldbrandgefahr-auf-teneriffa.html