Ferienhaus Canarias

High-Tech-Bahn auf Teneriffa - neue Touristenattraktion

Zurzeit laufen Gespräche über den Bau einer Magnetschwebebahn auf Teneriffa, die besonders die südlich gelegenen Touristenorte mit der Hauptstadt im Norden verbinden soll. 

Dass Teneriffa für den Bau einer Transrapid geeignet ist, stellten Spezialisten bereits fest. Damit ist der Grundstein für das Projekt gelegt.

Die Finanzierung soll durch eine Kooperation mit der EU und der deutschen Regierung möglich gemacht werden. Entsprechende Gespräche mit Generalsekretär Homann und Bundelskanzlerin Merkel fanden bereits statt.

Der Kostenvoranschlag zeigt, dass eine Magnetschwebebahn nur geringfügig teurer wäre, als eine normale Zugverbindung. Daher sieht man der Umsetzung des Projektes positiv entgegen. Die spanische Regierung hat eine Beteiligung ab 2015 zugesagt.

Die Vorteile einer solchen High-Tech-Bahn: Die Bahn würde auf Schienen fahren, die rund 5 Meter über dem Boden verliefen. Über bereits bestehende Fahrbahnen könnten somit Überführungen gebaut werden, es wären weniger Eingriffe in die Natur nötig, man könnte auf einige Kurven verzichten und die Steigungen bis zu 12 Prozent könnten ausgeglichen werden. Zudem ist eine Transrapid nahezu lautlos und kann bis zu 385 km/h erreichen (im Gegensatz zu einem konventionellen Zug mit 220km/h). 

Diese High-Tech-Bahn wäre eine Touristenattraktion, die eine schnelle Verbindung zwischen den Urlauberorten im Süden wie Los Cristianos und den Städten im Norden wie Santa Cruz schaffen würde.

zurück zur Blogübersicht

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/transrapid-auf-teneriffa.html