Ferienhaus Canarias

Wann wird‘s endlich wieder Frühling?

Teneriffa im Frühling - mit schneebedecktem TeideRudi Carell wollte zwar schon 1975 wissen „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“ aber auch 40 Jahre später stellt sich uns mitten im Winter immer wieder dieselbe Frage: „Wann wird’s endlich wieder Frühling“.

Der Winter hat natürlich auch seine schönen Seiten mit Schnee klirrender Kälte, Spaziergängen in herrlich weißen Schneelandschaften, Skifahren mit Apres-Ski und Fun, heimeligen Stunden vor dem Kamin in der Stube und vieles mehr… Aber wer sehnt sich dann nicht nach den ersten warmen Sonnenstrahlen und angenehmen Temperaturen? Müssen wir eigentlich noch lange darauf warten? Eigentlich nicht, denn...

Auf Teneriffa ist bereits Frühling!

Teneriffa ist für den immerwährenden Frühling bekannt und dafür auch sehr beliebt. Hier kann man dem Winter mit grauem Wetter und dem Alltag entfliehen und eintauchen in den Frühling mit all seinen Vorzügen.

Die warmen angenehmen Temperaturen, die Sonne, das Meer, die schöne Landschaft, die Ruhe – all dies tut der Seele gut und lässt einen aufleben! Urlaub machen, eine Auszeit nehmen, das tut gut! Viele der Generation 60+ genießen Ihren Langzeit-Urlaub oder überwintern sogar auf Teneriffa.

Jetzt Unterkunft mit Langzeit-Rabatt finden

Dies hat sicherlich seine guten Gründe und warum sollte man dies eigentlich selber nicht auch tun? Neben Ruhe und Erholung kann man selbstverständlich auch aktiv sein. Um nur einige Beispiele zu nennen: Wandern, Tauchen, Kiten, Surfen, Klettern, Golfen, Radfahren, Wellnessen  und vieles mehr…

Mein kann seine Zeit auf Teneriffa in den anonymen Betonhochburgen verbringen, aber es gibt auch wunderschöne idyllisch gelegene Unterkünfte rund um die Insel, von preiswerten für den kleinen Geldbeutel…

Jetzt preiswerte Unterkunft finden

bis hin zur gehobenen Klasse mit all seinen Vorzügen für den anspruchsvollen Gast der sich das besondere und exklusive wünscht:

Mandelblüte auf Teneriffa im Januar bis März – ein wunderschönes Schauspiel

Mandelblüte auf Teneriffa - von Januar bis MärzZur schönsten Zeit auf Teneriffa - der Insel des ewigen Frühlings - gehört sicherlich die Zeit der Mandelblüte. Die Natur beendet den Winter, läutet den Frühling ein und hüllt die gesamte Insel in ein rosafarbenes Gewand. Dies ist ein wunderschönes Schauspiel der Natur und sollte man sich nicht entgehen lassen.

Aus Zentralasien wurden die Mandelbäume nach Teneriffa gebracht. Aufgrund der perfekten Bedingungen haben sich über Jahrhunderte weiterentwickelt. Wie bei allen Obstbäumen, reifen die Früchte des Mandelbaums nach der Blüte. Im Juli und August werden die Mandeln geerntet. Auf Teneriffa haben die Mandeln eine sehr lange Tradition und werden unter anderem in der kanarischen Küche für zahlreiche Rezepte eingesetzt.
Je nach Dauer und Intensität des Winters ist die Mandelblüte zwischen Januar und März in voller Blüte. Sie ist wegen der geographischen Lage der Kanaren die erste Mandelblüte Europas, und kommt hauptsächlich im Norden und Westen Teneriffas vor.
In Santiago del Teide im Nordwesten Teneriffas ist die Mandelblüte mit sehr vielen Mandelbäumen in einer wunderbaren Landschaft besonders schön! Kenner und Wanderer lieben den Anblick der zartrosa geschmückten Bäume. Die Stadtverwaltung von Santiago del Teide bietet im Frühling zur „Fiesta del Almendro en Flor” geführte Wanderungen durch die Mandelblüte an. Die schönsten der auf der „Route der blühenden Mandelbäume” gemachten Fotos werden sogar prämiert. Im Rathaus von Santiago del Teide gibt es Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu den Mandelblüten-Führungen.

Tenerife Walking Festival 2015 vom 10. – 14. März 2015

Teneriffa - grüne Landschaften im Frühling Das „1. Tenerife Walking Festival" findet im Frühjahr 2015 statt. Mitglieder der europäischer Wandervereine sind dazu herzlich eingeladen und sie zusammen mit anderen Sportsfreunde beim gemeinsamen Wandern die Insel kennenlernen. Auf ausgesuchten Wanderwegen kann vom 10. bis zum 14. März 2015 die reizvolle Natur Teneriffas erforscht werden.

Die Inselregierung und die Tourismusbehörde Teneriffas sind Veranstalter und organisieren das Event gemeinsam mit dem Europäischen Bergwanderverband, dem kanarischen Bergwanderverband FECAMON und dem spanischen Verband für Berg- und Klettersport FEDME. Gerechnet wird mit ca. 700 Wanderern aus ganz Europa. Außer dem Erkunden von Flora und Fauna stehen viele weitere Aktivitäten auf dem Programm.
Das „1. Tenerife Walking Festival 2015" wird für europäische Wanderer nicht nur eine Sportveranstaltung, sondern auch eine soziale informative und Plattform sein. Wandergruppen oder auch einzelne Wanderer sollten sich dieses Event nicht entgehen lassen.
Mehr dazu...

Jetzt Unterkunft speziell für Wanderer finden

Das Klima auf Teneriffa ist immer gleichbleibend mild

Teneriffa hat den Ruf, einen ganzjährig „ewigen Frühling" zu haben – und dies zu  Recht. Die Unterschiede der Temperatur sind im Sommer und Winter nur sehr gering. Am Tag liegen sie im Juli liegen bei ca. 26 Grad Celsius und im Winter fällen sie nur selten unter 20 Grad. Die Nacht-Temperaturen betragen im Sommer ca. 20 Grad im Sommer und im Winter ca. 16 Grad. Nichtsdestotrotz ist das Wetter überall auf Teneriffa gleich. Die Insel hat eine Länge von 80 km und einer Breite von 50 km.

Pico del Teide -  im Frühling auf TeneriffaDer Pico del Teide, mit 3718 Metern die höchste Berg Teneriffas und ist eine Wetterscheide, die die Insel in zwei grobe klimatische Zonen unterteilt: den sonnenreichen und eher trockenen Südwesten mit über 300 Sonnentagen im Jahr und den grünen und von gelegentlichem Regen geprägten Nordosten mit üppiger Vegetation. Im Inland variiert das Klima je nach Höhenlage: je höher umso kühler und regnerischer kann es werden. Dies ist bei Wanderungen durch das bergisches Hinterland von Teneriffa zu beachten. Die Schneefallgrenze liegt im Sommer bei ca. 1500 Metern und kann man an der Küste im hochsommerlich warmen Wasser schwimmen und dabei in der Ferne den schneebedeckten Pico del Teide sehen.
Auch das Wasser an Teneriffas Küsten hat ganzjährig angenehme Temperatur und zwar maximal 24 Grad Celsius im Sommer und bei mindestens 19 Grad im Winter. Der Grund für die milden Winter und angenehme Sommer auf Teneriffa liegt vor allem in den tropischen Nord-Ost Passatwinden, die ganzjährig das Wetter auf der Insel prägen. Im Sommer bringen sie angenehme Kühlung und im Winter sorgen sie für ein stabil gleichbleibendes angenehmes Klima.

 

Es spricht also viel nach Teneriffa zu kommen – besonders jetzt im Frühling – um eine angenehme und schöne Zeit zu verbringen: Sonne, Strand, Meer und die Natur genießen und die Seele baumeln zu lassen…
 

Jetzt Unterkunft finden

zurück zur Blogübersicht

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/teneriffa-fruehling.html