Ferienhaus Canarias

Surfen, Kiten & SUP in El Medano - Cabezo Bucht - Tenerife

 

El Medano – Das El Dorado für alle Wind- und Kitesurfer. Wer sich ein bisschen für’s Surfen interessiert, der hat bestimmt schon mal von diesem beschaulichen, kleinen Küstenort im Süden Teneriffas gehört. El Medano ist auf Teneriffa, und nicht nur hier, als einer der Top-Kite-Spots bekannt. Wie jedes Jahr findet in El Medano auch dieses Jahr vom 4. Bis 10 August 2014 der Surf-World-Cup in der Cabezo Bucht statt.

 

Mehr infos zum Surf-World-Cup in der Cabezo Bucht


Wind 30 – 50 Knoten (kts) 56 -100 km/h


Die „frische Brise“ kann hier an besonders stürmischen Tagen bis zu 30 – 50 Knoten (kts) erreichen. Das entspricht in etwa 56 -100 km/h. Einige Mutige trauen sich selbst bei diesen orkanartigen Böhen auf’s Wasser, was natürlich nicht immer ungefährlich ist. Bei optimalen Windverhältnissen trifft man hier jedoch die meisten Wind- / und Kitesurfer an. Dicht an dicht reihen sich die vielen Kiteschirme und Surfbretter. Von weitem betrachtet gleichen sie einem bunten Mosaik im dunklen Sand von El Medano.

„Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ – So lautet wohl das Motto auf dem Parkplatz neben dem Kite-Strand. Schon zur frühen Stunde tummeln sich hier die Surffans aus aller Welt. Wer sein sportliches Equippment nicht direkt mit einem VW-Bus, Transporter oder anderem fahrbaren Untersatz zum Strand befördert, der kann sich natürlich auch in einem der Surf-Verleihe direkt am Strand von El Medano Ausrüstung und Wet-Suits borgen.


Kite Strand El Médano Cabezo Teneriffa

Surf-Verleih in El  Medano...


Bevor man jedoch euphorisch in den erstbesten Surf-Verleih sprintet, sollte man sich 2 bis 3 Läden anschauen, denn es gibt durchaus Preisunterschiede bei den Leihgebühren. Da lohnt es sich schonmal, etwas genauer hinzuschauen.
Natürlich gibt es auch Ausrüstung zu kaufen, von Boards, Bekleidung über Schirme und Anzüge gibt es alles, was das Surferherz begehrt.

Bei bescheideneren Windstärken kann man sich auch auf‘s sogenannte SUP-Board schwingen. Die Surf-Sportart mit hawaiianischen Ursprüngen, bei der man im Stehen auf dem Brett steht (Stand Up Paddling) und sich mit Hilfe eines Paddels fortbewegt, empfiehlt sich gerade für Anfänger bei sehr leichtem Wellengang und im seichteren Wasser.
Muskelkater ist am nächsten Tag aber trotzdem garantiert, denn man muss das Gleichgewicht mit dem ganzen Körper, aber vor allem mit den Beinen austarieren und dabei mit leicht angewinkelten Beinen auf dem Brett stehen.
Vor allem die Anfänger erkennt man daran, dass sie sich häufiger im Wasser als auf dem Board befinden. Aber auch hier lautet es „ Übung macht den Meister“.

Vereinzelt trifft man in El Medano auch auf Wellenreiter. Gerade die Beginner sind hier gut aufgehoben. Im Weißwasser der Wellen lassen sich erste Versuche starten, um ein Gefühl für die Wellen und das Brett zu bekommen.

 


Café „Flashpoint“ direkt am Strand...für das leibliche Wohl ♥

Auch für diejenigen, die Wassersport eher meiden ist es ein tolles Erlebnis, das bunte Treiben auf dem Meer vom Strand aus zu beobachten.
Wer nach der sportlichen Aktivität oder zwischendurch auch noch für sein leibliches Wohl sorgen möchte, ist in den umliegenden Restaurants, Tapas-Bars und Cafés gut aufgehoben. Das Surf-Szene Café „ Flashpoint“ direkt am Strand bietet neben frischen Salaten und Snacks auch einen tollen Blick auf das Meer.


Wer jetzt noch nicht von El Medano überzeugt ist, der sollte auf alle Fälle mal vorbeischauen – Es lohnt sich!

 

 Mehr infos zum Surf-World-Cup 2014

 

Jetzt Unterkunft in El Médano finden

 

zurück zur Blogübersicht

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/surfen-kiten-el-medano-2014.html