Ferienhaus Canarias

Teneriffa und Schnee? El Teide 3,718 Meter

Blumen auf TeneriffaDie Kanaren sind bekannt als die Inseln des ewigen Frühlings.
Bei den ganzjährig milden Temperaturen ist es kaum denkbar, dass auf Teneriffa auch Schnee liegt. Während man an den Stränden angenehme 22 Grad genießen und wunderbar im Meer baden gehen kann, ist es in 2000 Metern und höher erstaunlich kalt.

 

Jetzt Unterkunft finden

 

Der Teide -  es schneit jedes Jahr mal auf Teneriffa...

Auf dem höchsten Berg Spaniens, dem 3.718 Meter hohen Inselvulkan El Teide schneit es jedes Jahr mal.
Im Winter ist seine Spitze fast immer von strahlend weißem Schnee bedeckt, weshalb ihm schon die Guanchen (Ureinwohner Teneriffas) den Namen monte blanco („weißer Berg“) gegeben haben. Es kommt allerdings nur selten vor, dass der Teide-Nationalpark wegen zu starken Schneefalls seine Eingänge schließen muss.

 

Schnee auf dem Teide

Zum Rodeln in die Berge...

Manchmal schneit es sogar in den tiefer gelegenen Regionen. Für die Canarios ist es solch eine Sensation wenn die Vulkanlandschaft um den Teide in glitzerndem Weiß erstrahlt, dass sofort alle spanischen Tageszeitungen davon berichten.
Die Einheimischen werfen sich dann in Winterjacke, Mütze und Schal und fahren mit Familie oder Freunden zum Rodeln in die Berge hinauf.

 

Jetzt Unterkunft finden

 

zurück zur Blogübersicht

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/schnee-auf-teneriffa.html