Ferienhaus Canarias

Ein Mirador mit historischem Hintergrund in La Orotava

Das Mirador Restaurant Humboldtblick, benannt nach dem bekannten Naturforscher Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt ist einer der schönsten Aussichtspunkte Teneriffas. Geboten wird ein herrlicher Ausblick über das Orotava Tal bishin zur Nordwestküste.

Nachdem das Restaurant wegen politischen Quererleien lange geschlossen hatte wurde es nun endlich zur Freude vieler Besucher wieder eröffnet.

Das Mirador hat einen ganz besonders historischen Hintergrund. Es war Alexander von Humboldt der einsmals Teneriffa, als die "Glückseligen Inseln zu den elysäischen Gefilden", bezeichnete. In sein Tagebuch soll der der Freiherr von Humboldt geschrieben haben: " dass dies eines der schönsten Täler sei, die er jemals gesehen habe.

In Begleitung des Botanikers Aimè Bonpland bestieg 1799 Alexander von Humboldt den Pico del Teide. Natürlich wollte er nicht einfach mal nur eine Wanderung unternehmen, sein Ziel als Naturforscher war Pflanzen und Fossilien zu sammeln, astronomische Beobachtungen, das Zusammenwirken der Kräfte, den Einfluß der unbelebten Schöpfung auf die belebte Tier- und Pflanzenwelt in seiner Harmonie erforschen.
Auf seiner Tour zum Pico del Teide durchquerte Homboldt die Canadas, eine Landschaft die Ihn vom ersten Moment an faszinierte, als er nach seiner Tour auch noch die Feuer der Johannesnacht im Tal erlebte, soll er euphorisch an seinen Bruder geschrieben haben: „Ich verlasse die Insel fast mit Tränen in den Augen. Am liebsten würde ich ständig hier leben“.Seither gibt es die Wanderrute „Humboldt-Weg“
Heute erinnert eine Gedenktafel an Alexander von Humboldt und am Mirador sitzt der große Naturforscher als Skulptur ganz gelassen auf der Terrassenmauer.

Das Restaurant wartet mit vielen kanarischen Leckereien auf Sie. Es gibt zum Beispiel Bananenkroketten, kanarische Käsespezialitäten, den typischen Eintopf „Ropa Vieja“, Grillplatte vom schwarzen Schwein, oder das Catalejo Humbold bestehend aus verschiedenem Fleisch mit Bataten-Salat, Senfhonig, Apfelkompott und Kerbel Aioli.
Wer keinen Hunger hat kann sich mit tollen Cafes und anderen Getränken verwöhnen lassen wie zum Beispiel „Cafe Barraquito“ eine echte Überraschung und unglaublich aromatisch.
Weitere Tipps wären dann noch der „Homboldt Cafe“ bestehend aus Kaffe , Likör 43, Rum und Sahne, oder ein „Anthurium“ das ist Schokolade mit Tia Maria.

Das Restaurant ist von 08 Uhr Morgens bis 23 Uhr am Abend geöffnet. Die Preise sind human und der Platz wunderbar.

Um eine Wanderung zum Mirador Humboldblick zu unternehmen muss man nicht zwingend eine Ferienwohnung im Norden mieten, mit einem Mietauto ist man egal wo man auf der Insel wohnt schnell an jedem Ausflugsziel. 
 

zurück zur Blogübersicht

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/mirador-humboldtblick-eroeffnet.html