Ferienhaus Canarias

Landschaftsschutzgebiete auf Teneriffa / Naturschutz

Landschaftsschutzgebiete (Paisaje Protegido) sind im Vergleich zu Naturschutzgebieten meist großflächiger angelegt und die Nutzungseinschränkungen oft geringer. Sie können auch dazu da sein, um das Landschaftsbild für Erholung und Tourismus zu erhalten.


Jetzt Unterkunft finden


Las Lagunetas


Das Gebiet erstreckt sich über die nordöstlichen Ausläufer des Gebirges Pedro Gil, von Nordost nach Südwest. Auf ca. 1380m. zeichnet sich die Fläche durch Kiefernwälder, kanarischen Lorbeerwald und endemische Flora aus. Die bewaldete Berglandschaft spielt eine wichtige Rolle bei der Verhinderung der Bodenerosion und der Auffüllung des Grundwassers. Innerhalb des Gebiets befinden sich die drei ökologisch sensiblen Naturräume: Pinolerís, Las Palomas und der Santa Ursula-Kiefernwald.

 

Costa de Acentejo


In dieser geschützten Landschaft befinden sich zwei ökologisch empfindliche Bereiche in Bahía de La Garanona und in Ancón. Das außergewöhnlich schöne Gebiet besteht aus Klippen und zerklüfteter Landschaft und stellt ein einzigartiges geomorphologisches Element dar, welches typisch für die Nordküste Teneriffas ist. Zahlreiche bedrohte und geschützte Pflanzen- und Tierarten machen die Costa de Acentejo zu einem Gebiet von herausragendem wissenschaftlichem Interesse.

 

Barranco de Erques


Dieser Naturraum bildet die natürliche Grenze zwischen den Gemeinden Adeje und Guia de Isora. Das 238 Hektar große Landschaftsschutzgebiet verfügt über eine gewaltige Felsschlucht mit geomorphologisch interessanter Landschaft und eine spektakuläre tiefe Felsspalte. Die Vegetation ist typisch für diese Höhenlage des Inselsüdens.

 

Rambla de Castro


Das Landschaftsschutzgebiet zog im Verlauf der Geschichte aufgrund seiner einzigartigen Schönheit viele Naturforscher an. Allein die üppige Vegetation beeindruckt mit Salzpflanzen, Wolfsmilchgewächsen und einem der schönsten Palmenwäldchen Teneriffas. An manchen Abschnitten umfasst das Gebiet steile Klippen, an einer anderen Stelle im Osten ist ein Strand: die Playa de los Roques. Außerdem liegen hier die Ruinen einer alten Festung umgeben von Natur.

 

Ifonche


Von dem durchaus sehenswerten Landschaftsschutzgebiet zwischen Arona und Vilaflor hat man einen herrlichen Blick auf den Barranco del Infierno. Dorthin führt auch ein Wanderweg, genau so wie nach Adeje.

Weitere Landschaftsschutzgebiete der Insel sind La Resbala, Las Siete Lomas und Acantilados de La Culata.

 

Jetzt Unterkunft finden

zurück zur Blogübersicht

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/landschaftsschutzgebiete-teneriffa.html