Ferienhaus Canarias

✩ Die Küche Teneriffas ✩ traditionell & lecker ✩

Bar auf TeneriffaIn den Straßen der Kanareninsel duftet es nach fangfrischem Fisch, knusprigem Brot und süßem Honig. Die Schönheit und die Vielfalt der Natur Teneriffas spiegeln sich auch im kulinarischen Angebot der Restaurants wieder. Hier kommt jeder auf seinen Geschmack. Feinschmecker bekommen alles serviert, was ihr Herz begehrt, und entdecken sogar immer mal wieder ein neues Highlight unter den traditionell kanarischen Speisen. Teneriffa bietet seinen Gästen eine gesunde und reichhaltige Küche. Neben viel frischem Gemüse und Getreide stehen frisches Fleisch oder Fisch auf der Tagesordnung. Wer die Kanareninsel besucht, liebt das "Pan". Das frische Brötchen wird zum Essen serviert.

Jetzt Unterkunft finden


Das nährstoffreiche Gofio

Was für den Festland-Europäer aussieht wie Mehl, ist in den Augen der Einheimischen weit mehr als das. Auf Teneriffa ist Gofio ein vollwertiges Nahrungsmittel mit vielen Vitaminen und Nährstoffen. Es handelt sich um ein Getreide, das geröstet und anschließend gemahlen wird. Meistens werden hierfür Weizen, Mais und Gerste verwendet. Manchmal findet man auch eine Mischung aus Hirse und Hafer kombiniert mit Kichererbsen und Reis. Gofio stammt aus einer Zeit, in der die urkanarische Bevölkerung auf Teneriffa lebte. Es ist das einzige Nahrungsmittel, das von damals bis heute auf der Insel zu finden ist. Besonders in der lokalen Küche wird das Pulver gerne und häufig eingesetzt. Die Form und die Tageszeit spielen dabei keine Rolle. Ob als Babynahrung, Getränk zum Frühstück oder Energienahrung für Sportler: Gofio ist allgegenwärtig. Zum Mittagessen oder beim Dinner am Abend taucht es unter anderem als Suppenbeilage oder Bestandteil einer Süßspeise auf.


Erstklassige Weine

Wer von einem Urlaub auf Teneriffa träumt, denkt häufig daran, bei einem Glas Wein den Sonnenuntergang anzuschauen. Dass das ein solcher Hochgenuss ist, liegt nicht nur an dem wunderschönen Farbenspiel, das sich am Himmel und auf dem klaren Wasser zeigt. Die Kanareninsel offeriert ihren Besuchern wie ihre Nachbarinseln viele hervorragende Tropfen. Einheimische und Weinexperten begründen das mit der besonderen Beschaffenheit der Böden auf der Insel vulkanischen Ursprungs. Die mineralischen Lavaböden Teneriffas bieten den Reben eine reichhaltige Basis. In Kombination mit dem atlantischen Klima entstehen so mit arbeitsaufwändigen Methoden edelste Weine, die Ihnen leckere Speisen und romantische Sonnenuntergänge versüßen. Interessant ist auch, dass sogar vergessen geglaubte Arten aus dem 16. Jahrhundert heute wieder angebaut werden. Hierzu zählen Gual, Tintilla oder Castellana: Weinarten, die von den spanischen Eroberern vor langer Zeit mitgebracht wurden.

Honig

Gourmets mit einem Sinn für natürliche Süße werden den kanarischen Honig lieben. Auf Teneriffa findet man noch naturreine Einblütensorten. Aber auch spezielle Noten von Minze, Fenchel oder Agave sind keine Seltenheit. Kenner schätzen Honigsorten mit Besenginster oder Retama del Teide, eine nur im Nationalpark des Teide wachsende Pflanze. Der Honig der Insel Teneriffa duftet und schmeckt nach den Himmelsrichtungen, nach der Höhe und nach den verschiedenen Jahreszeiten. All das macht das golden schimmernde Nahrungsmittel zu etwas ganz Besonderem.

Papas arrugadas

Papas arrugadas: die kanarischen Kartoffeln

Die Papas sind neben dem Instant-Nahrungsmittel Gofio der zweite Fixstern, um den sich auf Teneriffa alles zu drehen scheint. Auf der Vulkaninsel und ihren Nachbarinseln wachsen Kartoffelsorten, die den Urkartoffeln am meisten gleichen. Mit dem Begriff Urkartoffel sind in diesem Zusammenhang jene Sorten gemeint, die bereits im 16. Jahrhundert von den spanischen Eroberern mit auf die kanarischen Inseln gebracht wurden. Sie stammen der Überlieferung nach ursprünglich aus Lateinamerika. Eine beliebte Sorte sind die imposanten Runzelkartoffeln "Papas Arrugadas".
Einheimische Kenner behaupten, dass das Inselinnere und die Küste zu unterschiedlichen kulinarischen Welten gehören. In den Orten am Meer wird viel Fisch verspeist, während im Landesinneren Fleisch die Hauptrolle spielt. Probieren Sie es einfach mal selber aus, das Rezept finden Sie in unserem Reiseführer hier...

Der wachsende Tourismussektor veränderte auch die Küche Teneriffas. Insbesondere in den Touristenzentren in Puerto de la Cruz und an der Südküste herrscht mittlerweile die internationale Küche vor. In Ihrem Urlaub auf Teneriffa sollten Sie dennoch nicht versäumen, die traditionell kanarische Küche und ihre revolutionären Gerichte auszuprobieren. Sie werden es nicht bereuen.

Mojo verde y rojo

Sterneküche auf Teneriffa

Die Tester des Guide Rouge vergaben einen begehrten Stern an ein kanarisches Restaurant an der Südküste Teneriffas: das "M.B." in Guia de Isora. Dieser zeichnet die Kochkünste des baskischen Sternekochs Martin Beratesegui aus. Darüber hinaus soll der Starkoch Ferrán Adria nach einem Besuch im Restaurant "El Duende" behauptet haben, dass die Speisen dort einen oder sogar zwei Michelinsterne verdient hätte. Das Lokal befindet sich zwischen Puerto de la Cruz und La Orotava. Zu den besten Gourmet-Restaurants der Insel gehört auch das "El Patio" im Hotel Jardín Tropical in Costa Adeje. Der Gastronomiebetrieb feierte 2010 seine Wiedereröffnung. Seit diesem Zeitpunkt können Sie hier die erstklassigen Kreationen von Álvaro Garcés genießen. Der Jungkoch beherrscht die revolutionäre Küchentechnik, die als Renaissance der traditionellen spanischen Küche angesehen wird. Die neue Küche ist insgesamt leichter und feiner als die bisher bekannte Tradition. Trotz aller Innovationen sind in den Gerichten die Wurzeln der kanarischen Küche zu erkennen. Zu den modernen Gerichten zählt unter anderem mit jungem Gemüse gefülltes Kaninchen, das mit einem leicht honiggesüßten Pilzreis serviert wird.
Weitere traditionell kanarische Gerichte servieren :-) wir Ihnen hier...

Im Gegenteil:

Das leckere Essen wird ein weiterer Grund dafür sein, auch den nächsten Urlaub auf Teneriffa verbringen zu wollen.

 Weiter Infos zu gutem Essen und Trinken auf Teneriffa finden Sie hier!

Jetzt Unterkunft finden

zurück zur Blogübersicht

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/kueche-teneriffa.html