Ferienhaus Canarias

LORO PARK auf TENERIFFA Discovery Tour ♥

Ein Besuch im Loro Park - wohl ein Muss für jeden Teneriffa-Urlauber. Der bekannte Park, welcher eine bunte Mischung Tiershows (Orcas, Delphine, Seelöwen, Papageien etc.) und Zoo zeigt, ist wohl die bekannteste Attraktion auf der größten Kanareninsel. Nun kamen wir auch in den Genuss den Park zu besuchen - das Ganze sogar mit einem Tourticket, mit dem man einen Blick hinter die Kulissen werfen kann und auch das Mittagessen in einem der zahlreichen Restaurants im Park enthalten ist.

Das Erlebnis Loro Parque

Um ca. halb 9:30 Uhr kamen wir am Loro-Park an, nachdem wir uns 20 Minuten in Santa-Cruz verfahren hatten. Kenner der Insel werden sich fragen: "Wieso Santa Cruz?". Die Antwort ist einfach: Wenn man auf der Autobahn unterwegs falsch abbiegt und im Berufsverkehr in Santa Cruz verloren geht.

Nichts desto trotz waren wir rechtzeitig da und wurden auch gleich von einem freundlich Tourguide in deutscher Sprache empfangen. Generell fällt auf, dass die meisten Mitarbeiter im Loro-Park (v. a. die Tour-Guides, Restaurantmitarbeiter etc.) mindestens 3 Sprachen sprechen (Deutsch, Englisch, Spanisch, Russisch). Man kann also auch ganz ohne Spanischkenntnisse den Park genießen.

Papageien im Loro Park

Jetzt Unterkunft finden

 

Nach der kurzen Einweisung mit dem Zeitplan unserer Tour und sonstigen wichtigen Infos (kein Fotografieren mit Blitzlicht, nicht füttern, nicht gegen Scheiben klopfen etc.), sowie dem Anheften unserer tollen Touraufkleber auf unsere Oberbekleidung ging es zu Beginn der Tour auf zur Papageien Show.

10:25 Uhr - Die Papageien-Show

Diese fand in einer kleinen Arena statt, welche im Stile eines Urwaldes eingerichtet war. Auf der Bühne überraschte "Paco", ein Gelbbrust-Ara, mit Geographie- und Rechenkenntnissen, sowie als Akrobat auf Miniaturautos und Seilbahn. Anschließend gab es noch eine Freiflugshow, in der mehrere Papageien verschiedener Arten frei in der Halle über die Köpfe der Gäste hinwegflogen. Insgesamt eine Show, welche besonders bei Kindern für Verblüffung sorgen dürfte.

Pinguin im Loro Park

11:10 Uhr - Discovery Tour (hinter den Kulissen)

Nach dem Auftakt ging es zurück zum Treffpunkt am Haupteingang. Unsere Gruppe mit insgesamt ca. 20 Personen lernte unseren Tourguide Marie kennen und nach ein paar allgemeinen Fakten zum Park ging es los mit der "Discovery Tour".

Auf dieser konnten wir einen Blick in die Katakomben des Pinguin-Hauses werfen. Hier, wo die Wasseraufbereitung und Klimatechnik bestaunt werden kann, konnte man einen Eindruck darüber gewinnen, welche Komplexität und welches Ausmaß die Technik hinter den Kulissen ausmacht. Allein die Technik hinter der Pinguin-Anlage erstreckte sich über riesige Filteranlagen. Wenn man bedenkt, dass es ja auch noch Extraanlagen für die Orcas, die Delphine etc. gibt, welche noch größer sind, dann ist das einfach nur beeindruckend.

Auch der Besuch des Aquariums und des darin enthalten Unterwasser-Ganges im Haibecken war Bestandteil dieses Programmpunktes. Für mich als das erste Highlight unseres Besuches. So hautnah kann man wohl nur im offenen Meer bzw. See Haien, Piranhas und weiteren exotischen Fischen begegnen. Wir konnen hier auch sehr viele schöne Fotos machen.

Ein zusätzlicher positiver Nebeneffekt der Tour hinter den Kulissen war, dass wir von den sintflutartigen Regenfällen, welche zu der Zeit herrschten, nur auf dem Weg zum Restaurant etwas mitbekommen haben.

12:50 Uhr - Mittagessen im "Casa Pepe"

Als Teilnehmer einer Tour hat man hier die Auswahl aus vielen verschiedenen kleinen Gerichten (Muscheln, Gulasch, Pommes, Salaten, Tortilla, gegrillter Ziegenkäse etc), von denen man sich 2 aussuchen darf. Aufgrund des Andrangs und des Wetter hatten die Servicekräfte viel zu tun, waren aber stets freundlich und zuvorkommend. Das Essen selber war insgesamt gut - waren wir doch zu viert und hatten fast alles auf dem Tisch, was die Speisekarte zu bieten hatte :) Vorteilhaft war auch die Sitzplatzreservierung durch die Tourtickets - ohne hätten wir wohl keinen Platz bekommen

Nach der Mittagspause hörte der Regen plötzlich auf und wir konnten trocken zur nächsten Show durch den Park schlendern.

14:00 Uhr - Orca-Show

Die Orca-Show überraschte vor dem Start mit einem witzigen Gimmick. Auf der Großbildleinwand wurden Liveaufnahmen aus dem Publikum gezeigt. Diese waren versehen mit Denkblasen, mit welchen Leute zum Küssen animiert wurden oder einfach nur ein kleines Späßchen gemacht wurde ("I am so pretty!"). Das ließ die 10 Minuten bis zum Beginn der Show wie im Flug vergehen.

Die Show selber kann einfach als sehr beeindruckend beschrieben werden. Die Tiere selbst sind eine Attraktion mit ihrer ganzen Kraft und Eleganz. Auch komische Einlagen wie das Verweigern (Kopfschütteln) des Gefüttert-Werdens mit nur einer kleinen Sardine waren Teil der Show. Auch die Aufklärung über das Leben der Orcas und die Arbeit mit diesen in Gefangenschaft waren Teil der Show. Eine sehr schöne Show!

14:45 Uhr - Delfin Show

Gleich anschließend ging es zu den kleineren Verwandten der Orcas. Das Programm beeinhaltete sehr viel Akrobatik und Kunststücke (z.B. das Tragen des Tiertrainers über das Wasser). Höhepunkt war das Involvieren eines kleinen Jungen aus dem Publikum, welcher auf einem Boot von den Tieren durch das Becken gezogen wurde. Ein abschließendes Streicheln und Küssen der Tiere beendete die Show. Sicherlich für den Jungen ein Tag, den er so schnell nicht vergessen wird.

15:30 Uhr - Seelöwen Show

Die letzte Show unser Tour waren die Seelöwen. Diese Show beinhaltete viele Slapstick-Einlagen und war der perfekte Abschluss unseres Show-Marathons.

Weißer Tiger im Loro Park

Ein eindrucksvoller Tag...

Den Rest des Tages schauten wir uns die Tiere an, welche wir auf dem Weg zwischen den Shows noch nicht zu Gesicht bekommen hatten. Besonders gut gefallen hat uns die Freiluftvoliere, in der man in den Baumkronen hautnah viele Vögel und Papageien beobachten kann. Auch der Besuch bei den 2 weißen Tigern durfte natürlich nicht fehlen. Auch die Pflanzen des Parks, und ich bin wahrlich kein Pflanzenkenner, sind äußerst beeindruckend. Alleine die Orchideenpflanzungen sind an Farbe und Vielfalt nur schwer zu übertreffen.

Insgesamt war es ein sehr lohnenswerter Ausflug. Den Kauf der Tourtickets, welche ca. 15€ teurer sind als die Standardticket, können wir uneingeschränkt weiter empfehlen. Neben den o.g. Vorteilen gibt es noch etwas Infomaterial, und wir hatten reservierte Plätze immer in der Mitte vor den Becken der Shows - also immer sehr gute Sicht.

Entdecken Sie den Loro Park. Genießen Sie einen wundervollen Tag und sammeln Sie unvergessliche Eindrücke.

Jetzt Unterkunft finden

zurück zur Blogübersicht

Ferienhaus mit Pool & Meerblick
Ferienhaus mit Pool & Meerblick
Apartment mit Pool in San Andrés
Apartment mit Pool in San Andrés
Medano: FeWo in Meerlage + WiFI
Medano: FeWo in Meerlage + WiFI
Kl. Landhotel - Suite mit Balkon
Kl. Landhotel - Suite mit Balkon

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/discovery-tour-loro-park.html