Ferienhaus Canarias

Demonstration für einen Hafen in Puerto de la Cruz

Mehr als 18.000 Menschen bei Demo!

Am 30. Oktober versammelten sich auf dem Platz vor dem Rathaus in Puerto de la Cruz auf Teneriffa etwa 18.000 Demonstranten, um die Regierung darauf aufmerksam zu machen, dass der Bau eines Sport- und Fischerhafens nicht länger aufgeschoben werden darf.
Dazu aufgerufen hatte die Bürgerinitiative „Plataforma del Norte“ mit zahlreichen Flyern, Plakaten und Infoständen. Die friedlich ablaufende Massenkundgebung hatte zum Ziel, an bestehende Ungleichgewichte bei der Verteilung der Finanzen zwischen dem Norden und dem Süden Teneriffas zu erinnern.

„Wiederbelebung des ganzen Nordens“

Denn während der Tourismus im Süden boomt, es ständig neue Baumaßnahmen und Touristenattraktionen zu verzeichnen gibt, benötigt der Norden dringend eine „Wiederbelebung“, so Manuel Domínguez, Bürgermeister von Los Realejos. „Der Hafen von Puerto de la Cruz muss der erste Stein [dafür] sein“, erklärte er.
Eine weitere Forderung war unter anderem der 24 Stunden-Dauerbetrieb des Nordflughafens – ebenfalls ein Projekt, das seit Jahren immer wieder im Gespräch ist und schließlich doch aufgeschoben wird. Doch mit dem zunehmendem Volksinteresse an diesem Thema dürfte es – ebenso wie der Bau des Hafens – wohl nun erneut Beachtung finden.

 

zurück zur Blogübersicht

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/demo-hafen-puerto-de-la-cruz.html