Ferienhaus Canarias

Fronleichnam & Blütenteppiche in La Orotava auf Teneriffa

La Orotava - Corpus ChristiDas christliche Teneriffa...

Anders als in Deutschland werden die christlichen Feste auf der Kanareninsel begangen. Die Feierlichkeiten rund um eines der wichtigsten Kirchenfestes, das Corpus Christi, Fronleicham, sind jedes Jahr aufs Neue ein künstlerisches wie farbenfrohes Highlight auf Teneriffa. Städte, wie z. B. Tacoronte und La Laguna haben ihre Traditionen beibehalten und feiern gebührend dieses christliche Ereignis.

 

Jetzt Unterkunft in Teneriffa Nord finden

 

Sandbild Corpus Christi in La Orotava auf Teneriffa

Feste feiern, wie sie liegen!

Seit Anfang des 20. Jahrhundert wird das Corpus Christi in dieser besonderen Form gefeiert. Die Städte La Laguna und Tacoronte werden in ein Blütenmeer getaucht. Diese Blütenteppiche werden von den Ifombristas, Teppichhersteller und Bewohner, in der Nacht zuvor hergestellt und am nächsten Tag während der Fronleichnamsprozession gebührend präsentiert und honoriert. Ein Duft von Blumen und Weihrauch zieht durch die Stadt. Ein Erlebnis, das jeden Besucher faszinieren wird!

Wem die künstlerischen Darbietungen in La Laguna und Tacoronte gefallen, der kann eine Woche später, nach dem kalendarischen Fronleichnam, in La Orotava direkt weiter staunen. Denn Corpus Christi wird nicht überall auf Teneriffa am gleichen Tag gefeiert.

In La Orotava ziehen sich die Festivitäten sogar über eine ganze Woche, inklusive Rahmenprogramm wie Konzerte von Folklore Gruppen und Weinverkostung spezieller Jahrgänge. Auch Trachtentänze und eine große Prozession werden abgehalten. Der in La Orotava Jahr für Jahr aufs Neue mühevoll angefertigte Teppich aus naturreinem Sand vom Teide ist sogar im Guinnessbuch der Rekorde als größter Sandteppich der Welt zu finden. Man kann getrost sagen, dass La Orotava während Corpus Christi der Dreh- und Angelpunkt Teneriffas ist.

 

Sandbild zu Fronleichnam Copus Christi in La Orotava auf Teneriffa

La Orotava - idyllische Stadt im Festtagsrausch

Das kleine beschauliche Örtchen La Orotava, gelegen im Nordwesten der Insel, lässt sich zu diesem katholischen Feierlichkeit besondere Dinge einfallen. Tief verwurzelt in der Frömmigkeit und deren Geschichte, lässt es die Historie wieder neu aufleben.  Die Blütenpracht lockt jedes Jahr unzählige Touristen an.

Neben ausgelassenem Feiern, wird den Besuchern der Stadt während des Corpus Christi Festes ein buntes, kreatives und einmaliges Bild gezeigt, denn der Phantasie sind zu dieser Zeit keine Grenzen gesetzt. Sand- und Blumenteppiche so weit das Auge reicht; weltberühmt, so dass sogar einer von ihnen 2007 in das Guinsessbuch der Rekorde aufgenommen wurde. Alle Bewohner ziehen im Zuge der Vorbereitung an einem Strang, um religiöse Motive ebenso wie schöne Ornamente aus Blattwerk, Sand, Steinen und anderen natürlichen Materialien zu schaffen. Die Rohstoffe dafür werden aus dem nahe gelegenen Mesa Mota Wald gewonnen und werden den „Künstlern“ von der jeweiligen Stadt zur Verfügung gestellt. Genauso wie etwa 3.000 Kilo verschiedener Naturfarben, die den Kunstwerken erst den finalen Schliff verleihen.

Ausgehend von der Kirche La Concepción in La Orotava zieht sich der Fronleichnamszug bis zum Rathausplatz. Die kunstvollen Teppiche können in ihrer vollen Pracht bewundert werden, solange, bis sie durch den gläubigen Korso leider wieder zerstört werden. Der beeindruckende Tag endet in einem Open - Air - Tanz - Fest, bei dem alle Bewohner mit den Besuchern ausgiebig feiern. 

 

Die Herkunft der Traditionen

Der Brauch der Sand- und Blumenteppiche kommt wahrscheinlich von den Guanchen, den kanarischen Ureinwohnern. Sie breiteten zur Sonnenwendfeier Zweige und Blüten auf dem Boden aus, um der Sonne zu huldigen. 

Eine andere Überlieferung besagt, dass der Ursprung bei der Künstlerin Leonor de Castillo liegt. Ihr erster entworfener Teppich im Jahre 1847 soll das Fundament gelegt haben, indem sie ein Ornament auf die Straße vor ihrem Haus zeichnete, das mit Blumen verziert wurde.

 

Fronleichnahm Corpus Christi in La Orotava 2014

Eine Woche voller Festlichkeiten

Nach dem Corpus Christi Fest verfällt La Orotava jedoch noch nicht wieder in seine alte Beschaulichkeit.

Zu der Romeria San Isidro Labrador, einer katholischen Wallfahrt zu Ehren des Heiligen San Isidro, bleiben noch viele Besucher in La Orotava, um die verschiedenen Höhepunkte mitzuerleben. Bitte die erhältliche Broschüre beachten. Die Batalla de Flores, zu deutsch Blumenschlacht, führt die unterschiedlichen Programmpunkte an. Die Schönheitskönigin fährt mit anderen Mitbewerberinnen mehrmals durch die Innenstadt, begleitet von Musikgruppen. Die Besucher werden nicht mit Blumen, sondern mit Konfetti beworfen. Als Geste der Aufmerksamkeit werden diese wieder zurück geworfen. Ein Spaß für Groß und Klein!

Am folgenden Tag, den Día de la Ganaderia, haben die Bauern aus dem Umfeld La Orotavas ihren großen Auftritt. Gemeinsam mit ihrem Vieh kommen sie in die Stadt und bitten den Heiligen San Isidro um Segnung.

Den absoluten Höhepunkt der Feierlichkeiten erleben die Besucher an dem Sonntag nach Corpus Christi. An diesem Tag wird die Romeria San Isidro gefeiert. Ca. 80 festlich dekorierte Wagen verteilen Essen für die Zuschauer. Gäste Teneriffas können hier original kanarische Trachten in ihrer vollen Farbenpracht bewundern. Gefeiert wird bis in die Nacht hinein.

Zu Recht: Der gelungene Abschluss einer ereignisreichen Woche!

La Orotava hat sich nicht nur in Bezug auf das kirchliche Fest Corpus Christi zu einem wahren Leckerbissen entwickelt.

 

Möchten Sie Fronleichnam mal auf eine andere Weise erleben und die kanarische Lebensfreude hautnah erleben, 

dann verbringen Sie eine Woche in La Orotava auf Teneriffa.

  

Jetzt Unterkunft in La Orotava finden

zurück zur Blogübersicht

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/corpus-christi-la-orotava.html