Ferienhaus Canarias

Circuit de Tenerife: Nun steht es fest – die Formel -1- Rennstrecke wird gebaut

Bereits im vergangenen Jahr hatten wir darüber berichtet, dass im Süden Teneriffas eine Formel-1- Rennstrecke entstehen soll. Damals war geplant, dass die Rennstrecke bis zum Jahr 2017 fertiggestellt wird. Es war jedoch noch unklar, ob das Projekt tatsächlich umgesetzt werden kann. Sponsoren zur Finanzierung des großen Bauvorhabens wurden gesucht.

Nun ist es amtlich! Teneriffas Präsident Carlos Alonso hat „grünes Licht“ gegeben! Gemeinsam mit weiteren Vertretern der Inselregierung  hat er nun endgültig entschieden, dass die Rennstecke im Süden der Insel gebaut wird. Die Formel-1-Strecke wird bei Atogo in der Region Granadilla entstehen.

Die Inselregierung hofft auf mehr Einnahmen durch steigende Urlauberzahlen. Die Rennstrecke wird in Flughafennähe liegen – eine gute Erreichbar der touristisch attraktiven Orte (und Strände) an der Südküste ist gegeben.

Atogo – abseits und doch zentral gelegen

Der kleine Ort Atogo gehört zu den eher unbekannteren Orten Teneriffas und liegt (oberhalb des Flughafens Süd) direkt an der Süd-Autobahn TF1.

Mit der Ruhe im abgelegenem und idyllischen Atogo ist nun Schluss: Bis Ende 2018 soll die Formel-1-Rennstrecke - deren Gesamtlänge 4 Kilometer betragen soll - fertig sein. Auf der Strecke sollen dann Maximalgeschwindigkeiten von bis zu 240 Stundenkilometern erreicht werden. Die Kosten, die durch das beachtliche Bauprojekt entstehen, werden derzeit auf rund 24 Millionen Euro geschätzt. Die Bauarbeiten sollen 22 Monate dauern. Eine Lizenz für die nächsten 35 Jahre wurde vergeben. Zusätzlich zur Rennstrecke soll ein Medical-Center entstehen, auch ein neuer Autobahnzubringer ist bereits in Planung.

Ob es gut ist, dass Teneriffa nun tatsächlich eine Formel-1-Strecke bekommt, wird die Zukunft zeigen. Immerhin können die Bewohner der Insel davon profitieren, dass durch den Bau des Rennparcours mehrere Hundert neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Gute Aussichten für die Zukunft der Insel?

Der Bau einer Rennstrecke für die Königsklasse sorgt aber längst nicht bei jedem für ungetrübte Freude und Begeisterung. Das Vorhaben sorgt bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen für rege Diskussionen.

Die Motorsportliebhaber unter Ihnen werden sich sicher über den Bau der Strecke freuen – Naturliebhaben dagegen, werden dem großen Bauprojekt eher skeptisch entgegenblicken. Was für Auswirkungen eine Rennstrecke auf die einzigartige Natur der Insel haben wird, ist derzeit noch fraglich. Denkt man an  die Naturschutzgebiete der Insel, so könnten das geplante „Betonwerk“ dem Ansehen der Insel schaden. Denn schließlich ist die Kanareninsel ja vor allem bei Naturfreunden beliebt.

Bedenkt man zusätzlich, dass auf Formel-1-Strecken nicht mehr eine wirklich spektakuläre Rennveranstaltung im Jahr stattfindet, steht auch die Wirtschaftlichkeit des Projektes infrage.

Was auch immer Teneriffas Regierung sich von dem Vorhaben verspricht – es bleibt zu hoffen, dass die Insel tatsächlich von der Formel 1 profitieren wird.

Na dann: Reifen warmfahren und los!

Wenn auch Sie sich für den Motorsport begeistern, dann werden Sie in den kommenden Jahren sicher gerne zu Rennevents anreisen. Schöne und bezahlbare Unterkünfte für Ihren Teneriffaaufenthalt finden Sie bei uns!

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und wünschen Ihnen schon jetzt tolle Urlaubstage auf der Sonneninsel!

Unterkunft an der Südküste finden

zurück zur Blogübersicht

Los Silos: meernahes 6 Pers. Haus
Los Silos: meernahes 6 Pers. Haus
Adeje / 2 Sz Haus mit Ausblick
Adeje / 2 Sz Haus mit Ausblick
Kanarisches Haus in Icod
Kanarisches Haus in Icod

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/circuit-de-tenerife.html