Ferienhaus Canarias

Ausflug nach la Candelaria auf Teneriffa - Pilgerort

Die Küste  vor Candelaria - Blick auf die BasilikaPilgerort auf Teneriffa

La Candelaria ist der bedeutendste katholische Wallfahrtsort der kanarischen Insel Teneriffa. Die kleine Stadt befindet sich an der Südostküste Teneriffas direkt am Meer, ca. 20 km von Santa Cruz entfernt und wird jährlich von bis zu 2,5 Millionen Pilgern besucht. Auf der „Plaza de la Patrona“ befindet sich die Basilika der Nuestra Senora de la Candelaria. Dort wird die Figur der Schutzheiligen der Kanaren aufbewahrt. Aufgrund ihres dunklen Gesichtes wird sie auch schwarze Madonna genannt. Die biblische Begründung für die schwarze Farbe wurde aus dem Lied „Ich bin dunkel, aber schön“ (Hld 1,5 EU) entnommen.
 

Jetzt Unterkunft finden

 

Die Schutzpatronin der Kanaren

Die Basilika La Candelaria auf Teneriffa Laut der Sage eines dominikanischen Historikers fanden zwei Guanchen, die Ureinwohner Teneriffas, ungefähr 100 Jahre vor der Eroberung der Spanier die angespülte Holzfigur am Strand. Auf den ersten Blick dachten die Männer, dass es sich um eine Frauengestalt handelt. Da man zu dieser Zeit  Frauen ohne Begleitung nicht ansprechen durfte, versuchte der Guanche einen Stein nach ihr zu werfen, um sie zum weggehen aufzufordern. Doch aufgrund eine unerklärlichen Kraft konnte er diese nicht abwerfen, da sein Arm erstarrte. Verwundert begutachteten die Männer die Gestalt genauer und bemerkten, dass es sich lediglich um eine Holzfigur handelt. Bei dem Versuch die schwarze Madonna auseinander zu nehmen, bekam der Guanchen plötzlich blutige Schnitte auf seiner Haut. Aufgelöst von den Vorkommnissen eilten die Männer zu ihrem König, dem Mencey und ihn davon zu berichten. Dieser wollte sich natürlich von der Figur selbst überzeugen, also machten sie sich auf den Weg zurück zum Strand. Bei dem Anblick der schwarze Madonna wurde er sofort in den Bann ihrer außergewöhnlichen Schönheit gerissen. Als der verletzte Guanche die Statue wieder berührte wurden sofort auf wundersame Weise seine Wunden geheilt. Ab diesem Zeitpunkt war den Guanchen klar, dass es sich bei dieser Figur um etwas ganz Besonderes handelt. Noch heute  befindet sich zu Ehren der Heiligen Nuestra Senora de la Candelaria ein Kreuz am Strand.

 
 

Statuen der Könige Menceyes in La Candelaria Teneriffa

Die neun Könige - Menceyes

Blickt man vom  „Plaza de la Patrona“  Richtung Meer sieht man die beeindruckenden emporragenden Statuen der neun bekanntesten Guanchen Könige - die sogenannten Menceyes. Diese wachten einst, vor der Eroberung Spaniens über die neun unterteilten Regionen der Insel.

 
 

Insgesamt bietet La Candelaria im Süden Teneriffas eine einmalige Kulisse und ist aufjedenfall einen Besuch Wert.
 

 


 

Jetzt Unterkunft in der Region La Candelaria finden!

zurück zur Blogübersicht

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

http://www.teneriffa.ferienhaus-canarias.net/blog/2014-04-09.html